Zahlreiche Neuheiten prägen das Modelljahr 2016 bei Harley-Davidson, das mit 35 Serienmaschinen, einem Trike und vier aufwendig individualisierten CVO Sondermodellen aufwartet.

Neu in der Dyna Baureihe ist die Low Rider S, während die Neuzugänge in der Softail Familie Softail Slim S und Fat Boy S heißen. Der Buchstabe „S“ steht in allen drei Fällen für die Motoren, die diese Modelle antreiben. Dabei handelt es sich um 110 Cubic Inch beziehungsweise 1801 Kubikzentimeter große luftgekühlte V-Twins, die bislang lediglich in den exklusiven Harley-Davidson CVO Sondermodellen erhältlich waren. Ihr Hubraum bürgt für eine äußerst souveräne Kraftentfaltung. Die Modelle werden unter den Namen Low Rider, Softail Slim und Fat Boy beziehungsweise Fat Boy Special auch weiterhin mit 1690 Kubikzentimeter großen V-Twins angeboten.

Die mit besonders kraftvollen Motoren, opulenter Ausstattung und erlesenen Lackierungen versehene CVO Modelllinie wird durch die neue CVO Pro Street Breakout ergänzt, die im Look von Drag Racern gehalten wurde und ebenfalls mit einem 1801 Kubikzentimeter großen V-Twin aufwartet. Als neues Mitglied der Dyna Baureihe stellt Harley-Davidson zudem die Street Bob Special vor, die unter anderem mit einer Doppelsitzbank, Gussspeichenrädern, einem flachen Lenker und vorverlegten Fußrasten aufwartet.

In der Touring Baureihe präsentiert die Motor Company die neue Road Glide Ultra, die dank eines Tour Pak (Topcase), Beinschilden, einer hohen Scheibe an der Road Glide Verkleidung und weiterer Features ein hohes Maß an Reisekomfort bietet. Wieder ins europäische Portfolio aufgenommen wurde die Road King, die ebenfalls mit allen aktuellen, im Project Rushmore entwickelten Touring Features aufwartet. Zudem setzt diese Maschine mit ihren Hartschalenkoffern und Gussspeichenrädern klassische Akzente im Segment der bequemen Langstreckenmaschinen.

2016 kommt zudem die neue Roadster auf den Markt, eine puristische und schlanke Fahrmaschine, mit der Harley-Davidson die Sportster Baureihe bereichert. Umfangreiche Modellpflege kam den Sportster Typen Forty-Eight und Iron 883 zugute, deren Dark Custom Look im neuen Modelljahr geschärft wurde. Wie alle Sportster Modelle profitieren sie zudem von neuen Fahrwerkskomponenten an Front und Heck.

  • Diese Seite als Preisliste anzeigen

    Sportster (XL, XR)

    Um ihren Komfort zu erhöhen und zugleich ihre dynamischen Qualitäten weiter auszubauen, kommen 2016 bei den Typen Iron 883, Forty-Eight, SuperLow, Seventy-Two, Sportster 1200 Custom, Sportster 1200 Custom Limited Edition A und Sportster 1200 Custom Limited Edition B an Front und Heck neue Fahrwerkskomponenten zum Einsatz. Das Vorderrad wird jetzt von einer neuen, sehr steifen Cartridge-Telegabel geführt, die je nach Modell über einen Standrohrdurchmesser von 39 oder 49 Millimetern verfügt. Um ein noch sensibleres Ansprechverhalten des Fahrwerks sicherzustellen, kommen am Heck edel ausgeführte und schwarz beschichtete Emulsion-Federbeine zum Einsatz, deren Dämpfung durch Öl und ein zusätzliches, internes Gasreservoir erfolgt. Die Vorspannung der groß dimensionierten und progressiv gewickelten Federn kann je nach Bedarf stufenlos justiert werden.

    Der Steigerung des Komforts dient auch die Überarbeitung von Form und Polsterung der Sitze bei den Modellen Iron 883, Sportster 1200 Custom, Sportster 1200 Custom Limited Edition B, Forty-Eight und Seventy-Two.

    Die umfangreichste technische und optische Modellpflege kam den Modellen Iron 883 und Forty-Eight zugute. Neu sind neben der Gabel, den Federbeinen und dem Sitz auch die Gussspeichenräder beider Modelle. Das Vorderrad wird von einer neuen, schwimmend gelagerten Bremsscheibe verzögert und der neu abgestimmte V-Twin verfügt über einen stilvollen, runden Luftfilter. Hinzu kommen neu gestaltete Auspuffanlagen.

    • XL883L Sportster 883 SuperLow     
    • XL883N Iron 883     
    • XL1200C Sportster 1200 Custom     
    • XL1200X Forty-Eight     
    • XL1200CB Sportster 1200 Custom     
    • XL1200V Seventy-Two     
      Letztes Modelljahr!
    • XL1200CX Sportster Roadster     
      Neues Modell!
    • XL1200CA Sportster 1200 Custom     
    • XL1200T SuperLow     
    Dyna (FLD, FXD)
    Die Low Rider erhält für 2016 Gussspeichenräder im Look des klassischen Vorbilds dieses Modells aus dem Jahr 1977. Sie ersetzen die bisher bei der Low Rider verwendeten Drahtspeichenräder.
    • FXDB Street Bob     
    • FXDBC Dyna Street Bob Special     
    • FXDL Dyna Low Rider     
    • FXDWG Dyna Wide Glide     
    • FXDF Dyna Fat Bob     
    • FLD Switchback     
      Letztes Modelljahr!
    • FXDLS Dyna Low Rider S     
      Neues Modell!
    Softail (FLS, FLST, FX, FXS, FXST)

    Mit Ausnahme der neuen, vom Twin Cam 110B angetriebenen Typen Softail Slim S und Fat Boy S erhalten alle Softail Modelle einen High Output Twin Cam 103B Motor, der dank modifizierter Nockenwellen und eines High Flow Luftfilters im Stil der Touring Modelle den Drehmomentverlauf im unteren Drehzahlbereich weiter optimiert, wovon Beschleunigung und Durchzug profitieren.

    In der Heritage Softail Classic, der Softail Deluxe und den beiden neuen Typen Fat Boy S und Softail Slim S kommt im neuen Modelljahr serienmäßig eine elektronische Geschwindigkeitsregelanlage zum Einsatz, die bei den anderen 2016er Softail Modellen auf Wunsch nachgerüstet werden kann. Ein neuer, elektronischer Gasgriff bei allen Typen macht diese Modifikation möglich. Alle Softail Modelle verfügen außerdem über neue Schaltereinheiten am Lenker, die intuitiver bedienbar sind, da sie ohne Textbeschriftung auskommen und die auf der linken Lenkerseite das Aktivieren der Geschwindigkeitsregelanlage bei den oben genannten Typen ermöglichen.

    Die Heritage Softail Classic erhält für 2016 neue Leder-Satteltaschen, die noch robuster und verformungsresistenter ausgeführt sind als die bisher verwendeten. Die Conchos an den Koffern und am Sitz wurden passend zum neuen Tanklogo gestaltet. Zu den optischen Retuschen in der Modellfamilie gehören auch die neuen dreidimensionalen Tank- und Fenderlogos der Softail Deluxe und die neuen Graphics der Breakout

    • FLS Softail Slim     
    • FLSS Softail Slim S Twin Cam 110    
    • FLSTN Softail Deluxe     
    • FXSB Breakout     
    • FLSTF Fat Boy     
    • FLSTFB Fat Boy Special     
    • FLSTC Heritage Softail Classic     
    • FLSTFBS Fat Boy Special Twin Cam 110    
    • FXSE CVO Pro Street Breakout CVO    
      Neues Modell!
    VRSC (VRSC)
    Touring (FLH, FLT)
    Die Motoren aller Touring Modelle werden 2016 mit schlankeren Primärgehäusen und Kupplungsdeckeln ausgerüstet. Daher genießt der Fahrer auf der linken Fahrzeugseite mehr Beinfreiheit, die das Aufrichten und Abstellen des Motorrads erleichtert Trike (FLHT, FLRT)
    • FLHTCUTG Tri Glide Ultra Classic     
    Street (XG)
    Die Street 750 kommt 2016 mit einer optimierten Bremsanlage, die an Front und Heck größere, 300-Millimeter-Bremsscheiben und neue Bremssättel sowie -beläge umfasst. Ergonomisch verbessert wurden die Anordnung des Bremspedals und die Formgebung von Brems- und Kupplungshebel. Die Hupe findet jetzt hinter dem Kühler Platz und der Kabelbaum wurde so verlegt, dass er dem Auge des Betrachters weitgehender als bisher verborgen bleibt. In den Tachometer integrierten die Ingenieure eine Warnleuchte für die Kühlmitteltemperatur. Zu den optimierten Details gehören die Gummitülle über der Einstellschraube des Kupplungshebels und die nunmehr schwarzen Schrauben.

    Seitenlayout und Texte (c) 2001-2017 Falk W. Müller
    Impressum, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber