Änderungen an der gesamten Serie

Zehnscheiben-Ölbadkupplung
Im Vorjahr verfügten nur die mit Milwaukee-Eight 114 ausgestatteten Maschinen über eine Zehnscheiben-Ölbadkupplung, während Modelle mit Milwaukee-Eight 107 mit einer Neunscheiben- Ölbadkupplung ausgestattet waren. Künftig verfügen sämtliche Softail Typen über die Zehnscheibenversion, die besonders hohe Drehmomente übertragen kann.

Lichtmaschine
Eine neue, noch stärkere 48-A-Dreiphasen-Drehstromlichtmaschine ersetzt das bisher verwendete Bauteil und schafft noch mehr Sicherheit beim Anschluss zusätzlicher elektrischer Verbraucher.

Primärgehäusedeckel
An den Softail Modellen kommt im Modelljahr 2019 ein schlankerer Primärgehäusedeckel zum Einsatz, der die Beinfreiheit auf der linken Fahrzeugseite vergrößert, so dass kleiner gewachsene Fahrer noch besser mit beiden Füßen den Boden erreichen.

Preisliste

  • Preisliste für alle Serien für Modelljahr 2019 anzeigen

  •    Deutschland
  • Kürzel Bezeichnung Preis uni Metallic two-tone Hard Candy
    FXBB Street Bob      14.495,00 € 14.845,00 € 15.235,00 €
    FXLR LowRider      16.395,00 € 16.745,00 €
    FXFB Fat Bob      17.695,00 € 18.045,00 €
    FLSB Sport Glide      17.995,00 € 18.345,00 € 19.495,00 €
    FLSL Slim      19.695,00 € 20.045,00 €
    FXFBS Fat Bob 114      19.795,00 € 20.145,00 € 21.295,00 €
    FLDE Deluxe      20.995,00 € 21.345,00 € 21.735,00 €
    FXBR Breakout      21.595,00 € 21.945,00 €
    FLFB Fat Boy      21.695,00 € 22.045,00 € 22.435,00 €
    FLHC Heritage Classic      22.595,00 € 22.945,00 € 23.335,00 €
    FLFBS Fat Boy 114      23.795,00 € 24.145,00 € 24.535,00 €
    FXBRS Breakout 114      23.795,00 € 24.145,00 € 25.295,00 €
    FXDRS      24.595,00 € 24.945,00 €
    Neues Modell! Mit der FXDR 114 präsentiert Harley-Davidson einen neuen Power-Cruiser im athletischen Look von „Screamin' Eagle“-NHRA-Drag-Strip-Rennmaschinen. Ihre geduckte Linienführung ist geprägt von einem neugestalteten Heck, dem gestretchten Kraftstofftank mit Tankdeckel im Aircraft-Style, dem wuchtigen 2-in-1-Auspuff, dem markanten Performance-Luftfilter und den flach an den Standrohren der Upside-down-Gabel montierten Leichtmetalllenkerhälften. In den neuen Bugspoiler wurde der Ölkühler integriert. Der Fahrer nimmt auf einem Solositz Platz, der ihm dank des Heckbürzels guten Halt bietet. Die Fahrerfußrasten sind vorverlegt, Soziussitz und -fußrasten können nachgerüstet werden. Den Antrieb übernimmt ein weitgehend in Schwarz gehaltener Milwaukee-Eight 114 mit 1868 cm3 Hubraum, Doppelzündung, zwei Ausgleichswellen, je vier Ventilen pro Zylinder und ölgekühltem Auslassbereich. Er wurde starr in den verwindungssteifen Softail Rahmen integriert und entwickelt eine Leistung von 67 kW (91 PS) sowie ein Drehmoment von 160 Nm bei 3500 U/min. Das Cruise Drive Sechsganggetriebe und ein robuster Sekundärzahnriemen übertragen die Kraft aufs Hinterrad, während ein kraftvolles ABS-Bremssystem mit drei Bremsscheiben für die Verzögerung sorgt. Die Maschine bietet mehr Schräglagenfreiheit als jede andere serienmäßige Harley-Davidson.

    Um das Gewicht zu reduzieren, hat Harley-Davidson diverse Komponenten aus Verbundwerkstoff oder Leichtmetall gefertigt, wovon die Beschleunigung, das Handling und das Bremsverhalten profitieren. Die neue Leichtmetallschwinge der FXDR 114 bringt 6,25 kg auf die Waage – das bedeutet eine Gewichtsreduzierung um 4,62 kg (43%) im Vergleich zu einer herkömmlichen stählernen Softail Schwinge für 240er-Hinterreifen. Die Schwinge stützt sich mittels eines unter dem Sitz angebrachten Federbeins mit extern von Hand einstellbarer Federvorspannung zum Rahmen hin ab. Sitz und Heck der FXDR 114 werden von einem Hilfsrahmen aus verschweißtem Leichtmetallrohr getragen, das Heck selbst besteht aus Verbundwerkstoff. Im Vergleich zur Kombination von stählernem Heckrahmen, Stahlschutzblechen und Aluminiumstreben an den anderen Softail Modellen werden auf diese Weise rund 3,2 kg Gewicht gespart. Aus leichtem Komposit bestehen auch der vordere und hintere Fender. Letzterer ist dicht über dem 240er Michelin Scorcher 11 mitfedernd an der Schwinge angebracht und unterstreicht gemeinsam mit dem links an der Schwinge fixierten Holm für Rücklicht und Kennzeichenhalter den Eindruck eines freiliegenden Hinterreifens. Auf geringes Gewicht hin ausgelegt wurden auch die Leichtmetallräder, was die ungefederten Massen an Front und Heck weiter reduziert, um das Handling zu optimieren. Das 19-Zoll-„Ace“-Vorderrad besteht aus geschmiedetem Aluminium und wartet mit fünf schlanken Doppelspeichen auf, während am Heck ein Vollscheibenrad zum Einsatz kommt.

    Der von einem schlanken Windabweiser gekrönte Scheinwerfer sowie das Rücklicht und die Blinker arbeiten in lichtstarker LED-Technik. Als Cockpit dient ein kompaktes LCD-Display. Wie die anderen Softail Modelle verfügt die FXDR 114 über ein Keyless Ignition System, einen USB-Anschluss zum Laden mobiler Geräte und das Smart Security System mit Wegfahrsperre und Alarmanlage.
    FLHCS Heritage Classic 114      24.695,00 € 25.045,00 € 25.435,00 €

    Erläuterungen
    Preise gelten nur für Deutschland und enthalten 19% Mehrwertsteuer. Diese Liste wurde privat erstellt und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

    Seitenlayout und Texte (c) 2001-2019 Falk W. Müller
    Impressum, Rechtliches, Quellenverzeichnis der Bilder
    Datenschutzerklärung und Cookies