Interessieren könnte dich auch...
2000 FXDX · 2001 FLHRCI · 2001 FXD · 2001 FXD (verändert) · 2001 FXDX Stroker · 2001 FXDXT · 2001 FXSTD · 2002 FLHTCUI · 2004 FXSTBI · 2008 FLHX · Test 2008 FLHX (1) · Twin Cam 96
Fakten und Besonderheiten
Twin Cam 88/B, 1.449 cm³, 46-50 kW (63-68 PS) bei 5.200-5.500 U/min, 105-110 Nm bei 2.900-3.500 U/min, Vergaser/Elektronische Mehrpunkt-benzineinspritzung, je nach Motorrad ~5,5l / 100 km Verbrauch; als "B"-Version mit zwei Ausgleichswellen
Bilder/Sounds (Dyna, andere Endtöpfe)
Sounds anderer TC88 siehe bei o. g. Maschinen
Start - Leerlauf
Start - kurz hochgedreht
Alle Drehzahlen
erzstück einer echten Harley-Davidson war und ist der Motor. Seit 1999 verrichtet der Twin Cam 88 erfolgreich in den Dyna Glide- und den Touringmodellen seinen Dienst. Im Jahre 2000 feierte er als Twin Cam 88B (= balanced, mit Ausgleichswellen) seinen Einzug in die Softail-Baureihe. Er ist der bisher größte und leistungsstärkste luftgekühlte Serienmotor von Harley-Davidson - und weltweit der modernste Motor seiner Art. Die 1449 luftgekühlten cm³ (entsprechen 88 Kubikzoll, amerikanisch: cui = cubic inches) leisten in der Variante mit Ausgleichswellen mindestens 63 PS, in der gummigelagerten Variante maximal 68 PS. Mindestens 104 Nm bei 2.900 U/min gibt er an das Hinterrad weiter. Die Höchstdrehzahl beträgt 5.500 U/min.

Die beiden Ausgleichswellen im Twin Cam 88B vermindern die Schwingungen auf ein ungewohnt niedriges, aber sehr angenehmes Maß und sorgen außerdem noch für einen kernigen Sound. In den Softail- und Touring-Baureihen ist eine elektronische Einspritzung (SPEFI, Sequential Port Electronic Fuel Injection) erhältlich, welche für perfekten Motorlauf und gesunde Motortemperaturen sorgt. Die gummigelagerte Variante überzeugt durch kräftiges Schlagen in niedrigen Drehzahlen (weswegen sich eine Dyna Glide/Touring auch grundsätzlich im Stand heftig schüttelt) und durch Vibrationslosigkeit in höheren Drehzahlen, während die ausgeglichene Variante im Stand seidenweich läuft und erst in höheren Drehzahlen leicht vibrierrt.

Seit dem Modelljahr 2004 werkelt der Twin Cam nur noch als Einspritzer - und zwar in allen Modellreihen.

Den Twin Cam 88 gibt es vom Styling her in drei Varianten: 1. Komplett verchromt mit schwarzen Zylindern und silbernen Akzenten (Beispiel: FXSTD); 2. Komplett mattschwarz (Beispiel: FXDXT); 3. Komplett silber mit polierten Aluteilen (Beispiel: FXD). Kennzeichnend sind der große ovale Luftfilterkasten und der blockartige Zylinderkopf ("Blockhead").

Abschließend: Der weltweit modernste Motor seiner Art ist auch gleichzeitig der überzeugendste. Er gibt jeder Harley-Davidson einen unverwechselbaren Herzschlag. Und obwohl er in 17 Bikes verbaut wird, fühlt er sich jedes Mal ganz anders an.

Technische Details (die Daten schwanken leicht von Jahr zu Jahr und von Maschine zu Maschine): 1.449 cm³

  • als gummigelagerter TC 88 mit 40mm-Vergaser in Dyna Glide- und Touring-Modellen: 50 kW (68 PS) bei 5.500 U/min, 106 Nm bei 2.900 U/min;
  • als gummigelagerter TC 88 mit elektronischer Benzineinspritzung in Dyna- und Touring-Modellen: 49 kW (67 PS) bei 5.200 U/min, 102 bis 110 Nm bei 3.100 U/min (bzw. 109,5 Nm bei 3.330 U/min bei FLHRCI Road King Classic und FLHTCUI Ultra Classic Electra Glide);
  • als ausgeglichener TC 88 mit 40mm-Vergaser in Softail-Modellen: 46 kW (63 PS) bei 5.200 U/min,106 Nm bei 3.500 U/min;
  • als ausgeglichener TC 88 mit elektronischer Benzineinspritzung in Softail-Modellen: 47 kW (64 PS) bei 5.400 U/min, zwischen 101 und 105 Nm bei 3.000 U/min

Seitenlayout und Texte (c) 2001-2017 Falk W. Müller
Impressum, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber