Biker-Kalender 2021 der Marke Eigenbau

(c) pxfuel.com

Gerade wenn im ungemütlichen Herbst- oder eiskalten Winterwetter das Bike in der Garage bleibt, wird die Sehnsucht groß. Tagträume von weltberühmten Panoramastraßen lenken vom grauen Alltag ab. Um die Fantasie zu befeuern, ziert ein traumhafter Motorrad-Kalender den Arbeitsplatz. Anbieter für Biker-Wandkalender gibt es viele. Allerdings sind Jahresplaner mit eigenen und selbst gewählten Motorrad-Bildern gleich doppelt so schön. Wie ein Biker-Kalender der Marke Eigenbau ganz schnell entsteht, wird auf dieser Seite verraten.

Die Frage des Formates

Nicht jeder Biker ist den Umgang mit filigranen Bastelwerkzeugen gewöhnt. Aber der Motorrad-Kalender Marke Eigenbau muss nicht komplett selbst angefertigt werden.

Glücklicherweise greift das Internet hier unter die Arme. Es gibt verschiedene Anbieter, die sich auf Wand- und Tischkalender spezialisiert haben. Dort können die Kunden aus einem mehr oder weniger großen Sortiment an Vorlagen wählen.

Am besten wird im Vorfeld bereits überlegt, für welchen Zweck der Kalender gedacht ist. Wer ein Planer-Tool für die täglichen Termine benötigt, für den ist das Tischkalenderformat vermutlich eine gute Wahl. Wird eher eine Wanddekoration mit Organizer-Option gesucht, dann kommt ein Wandkalender infrage. Zudem werden Tischkalender, persönliche Terminplaner und sogar Adventskalender zum selbst gestalten angeboten.

Bei der Entscheidung sollte sich immer an einer Frage orientiert werden: “Wer nutzt den Kalender und wofür?”

Auswahl der schönsten Motorrad-Schnappschüsse

Die Basis, damit ein traumhafter Biker-Kalender entsteht, sind gute Bilder. Am individuellsten sind die eigenen Aufnahmen. Die besten Bilder der diesjährigen Ausflüge finden auf den einzelnen Kalenderblättern ihren Platz.

Dabei kann auf jeder Seite ein einziger Schnappschuss eingefügt werden. Es ist aber auch möglich, die einzelnen Monate mit mehreren Bildern zu bestücken. Wird eine Art Collage kreiert, sollte auf die Zusammenstellung der Fotos geachtet werden. Die einzelnen Schnappschüsse müssen zusammenpassen.

Entweder werden die Aufnahmen von einer bestimmten Tour zusammengefügt. So entsteht ein thematischer Zusammenhang. Oder es wird eine andere Verbindung erschafft. Die schönsten Sonnenuntergänge mit Motorrad stellen beispielsweise ebenfalls ein Themenfeld dar. Eine weitere Option ist es, Fotos zusammenzustellen, die sich schlichtweg farblich ähneln. Dadurch wird ein harmonisches Bild für das Auge kreiert.

Damit ein malerischer Biker-Kalender gelingt, braucht es mindestens zwölf verschiedene Bilder. Es sollte unbedingt auf die Qualität der Fotos geachtet werden. Gerade beim Gestalten von größeren Wandkalendern müssen die Bilder vergrößert werden. Mangelt es hier an der Auflösung oder anderen Merkmalen, fallen diese Defizite bei der vergrößerten Darstellung direkt ins Auge.

Bei einer schlechten Auflösung kann im Nachhinein nicht mehr viel verbessert werden. Falls es allerdings an der Helligkeit oder dem Kontrast hapert, ist Abhilfe möglich. Auch dafür gibt es gute Tools im Internet, die bei der Bildbearbeitung weiterhelfen können.

Falls in den eigenen Bilddateien nicht genügend schöne Aufnahmen zu finden sind, lohnt ein Blick auf kostenlosen Plattformen. Es existieren Anbieter, bei denen Fotos ohne Copyright zur Verfügung gestellt werden. Darunter finden sich auch traumhafte Schnappschüsse von Motorrädern an Stränden, in den Bergen oder in Häfen. Zwar ist das Angebot teilweise so umfangreich, dass die Auswahl einige Zeit in Anspruch nimmt. Meistens lohnt sich der Aufwand aber. Denn je besser die Fotos, desto beeindruckender fällt der gesamte Biker-Kalender aus.

Die einzelnen Elemente zusammenfügen

Ein echter Biker-Kalender besteht nicht nur aus Fotos. Es stehen mindestens noch die Monate und Tage darauf. Zusätzlich können noch folgende Angaben einfließen:

  • Feiertage gesamtdeutsch oder abhängig vom Bundesland
  • Markierung der Sonntage bzw. Wochenenden
  • Kalenderwochen

Es ist bei einem Teil der Kalenderdruckereien auch möglich, ein Startdatum festzulegen. Falls der Kalender nicht im Januar beginnen soll, ist dies problemlos umsetzbar.

Wer möchte, der kann auch noch private Angaben hinterlegen. Gerne werden dafür beispielsweise die Geburtstage der wichtigsten Familienangehörigen und Freunden genutzt. In einem Küchenkalender können unter anderem auch die Termine der Müllabfuhr eingefügt werden.

Selbst die Hintergründe sind teilweise veränderbar. Die Farben können variiert werden. Es lassen sich auch Symbole einfügen.

Bei der Vielfalt an Möglichkeiten ist eines wichtig – die Details sollten zusammenpassen. Nur wenn sich die Hintergrundfarbe harmonisch zu den Bildern verhält, dann entsteht eine runde Sache.

Sind Oldtimer abgebildet, kann beispielsweise über eine Kalligrafie-Schrift nachgedacht werden. So entsteht ein nostalgischer Gesamteindruck. Sind auf den Fotos moderne Maschinen, dann ist ein stylishes Design passender.

Coole Biker-Sprüche für den Wandkalender

Sowohl für das Titelblatt als auch die einzelnen Kalenderseiten können schöne Sprüche verwendet werden. Für einen Biker-Kalender eignen sich natürlich besonders Zitate, die sich um das Motorradfahren und –besitzen drehen. Glücklicherweise gibt es davon einige. Hier eine kleine, aber feine Auswahl:

  • “Nur weniges lässt mich alle meine Sinne so unmittelbar empfinden wie das Motorradfahren. Es ist etwa so, wie nackt in einem Fluss zu schwimmen.” Dipl.-Ing. Dr. Klaus Woltron
  • “Motorradfahren ist die wildeste Spielart einer friedlichen Seele.” Helmut A. Gansterer,
  • “Gott gab uns Beine zum Bremsen und Schalten!” Helmut Koch
  • “Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt.” Franz Hubmann

Wer mit Zitaten arbeiten möchte, der sollte sie ausgewogen über den Kalender verteilen. Es kann nur auf dem Titelblatt der Lieblingsspruch abgebildet werden. Sollten sich keine weiteren 12 Sprüche finden lassen, dann kann nur jedes Quartal oder jeden zweiten Monat ein Vers stehen. Was dagegen etwas einfallslos wirkt, wenn die ersten fünf oder sechs Monate mit einem Zitat versehen sind und anschließend keines mehr kommt.

Frisch gedruckt und versandfertig in wenigen Tagen

Ist der Kalender am PC fertig gestaltet, kommt die Korrekturschleife. Ein Tipp der Kalenderprofis lautet, das Werk erst einmal für mindestens eine Nacht ruhen zu lassen. Anschließend fallen Unstimmigkeiten und Fehler besser auf. Hilfreich ist es außerdem, wenn eine zweite Person noch einmal einen prüfenden Blick auf den selbst erstellten Kalender wirft. Vier Augen sehen schließlich mehr als zwei.

Sind keine Ungereimtheiten mehr zu finden, wird die Bestellung aufgegeben. In der Regel dauert der Kalenderdruck nur wenige Werktage. Wer die Umwelt sowie die regionale Wirtschaft unterstützen möchte, der ordert bei einer deutschen Druckerei. So sind die Lieferwege kurz und schnell. Nach Auslieferung ist das Exemplar normalerweise innerhalb von zwei Werktagen beim Empfänger.

Es kann direkt in den eigenen vier Wänden oder im Büro aufgehängt werden.

Der selbst gestaltete Biker-Kalender als perfektes Geschenk

Übrigens ist so ein selbst erstellter Motorrad-Kalender nicht nur für den Eigengebrauch geeignet. Wer Biker und Motorradfans im Freundeskreis oder in der Familie hat, der kann so ein Exemplar auch verschenken. Gerade zu Weihnachten ist so ein Präsent besonders sinnvoll. Das neue Jahr beginnt schließlich in nur wenigen Tagen.

Dadurch, dass der Kalenderstart oftmals individuell festgelegt werden kann, funktioniert ein Kalendergeschenk auch perfekt während des Jahres. Biker freuen sich immer über einen Organzier mit ihren Lieblingsmaschinen und Traumstraßen.

Für die nächsten Tagträume im Büro oder am Küchentisch liefert der Biker-Kalender 2021 dann die perfekte Inspiration.