Harley-Davidson 2001 FLHRCI Road King Classic

Wenn der Weg das Ziel ist

Es gibt Leute, für die ist einzig und allein der Weg das Ziel. Für sie wurde die Road King Classic geschaffen – ein Bike, das nach jedem Kilometer zu einem weiteren einlädt. Die breite, schön geformte Sitzbank ist vom ersten Meter an ein Genuss. Das Windschild ermöglicht stressfreies Fahren auch bei hohen Geschwindigkeiten und der voluminöse Scheinwerfer leuchtet in der Dunkelheit mit den zwei Zusatzlampen heller als der Leuchtturm von Pharos. Der Twin Cam 88-Motor, der zwischen den breiten Trittbrettern sein gewaltiges Werk verrichtet, wird von einer modernen Benzineinspritzung beatmet – trotz dieser Technik hat er nichts an Charakter, nichts von seinem wohligen Sound verloren. Nach dem Start schlägt der Motor kräftig in den Rahmen und tut damit kund, dass er zum Leben erwacht ist – während der Fahrt läuft er unterdessen seidenweich.

Das Styling der Maschine ist schlichtweg atemberaubend. Der gewaltige Frontfender harmoniert perfekt mit der breiten Gabel und dem großen Scheinwerfer. Daran schließt sich der breite Tank an, der von einem verchromten Dashboard gekrönt wird. Die Sitzbank bildet eine gelungene Einheit mit dem Tank und endet bei den praktischen Satteltaschen, die auf beiden Seiten direkt über den gewaltigen Endtöpfen liegen. Der klassische Look der Maschine wird durch Weißwandreifen auf Drahtspeichenfelgen komplettiert.

Ein gutmütiges Fahrwerk und kräftige Bremsen erlauben dem Motor, seine Leistung beim Ampelspurt und auf kurvigen Passstraßen auszuspielen. Aber zur gelassenen Art der Road King Classic passt das Gleiten auf unendlich langen Landstraßen viel besser.

Abschließend: Wenn das Ziel hinter dem Horizont oder noch viel weiter liegt, dann gibt es nur eine Maschine, die für die Reise geeignet ist.

Fakten

Twin Cam 88, 1.449 cm³, 49 kW (67 PS) bei 5.200 U/min, 109,5 Nm bei 3.300 U/min, 345 kg, 155 km/h Vmax, Elektronische Mehrpunkt-benzineinspritzung, Beschl. 0-100: 5,7s, Verbrauch 6,2l / 100 km

Bilder

Sounds

Einspritzung – Start – Leerlauf
Alle Drehzahlen