Harley-Davidson 2001 FXSTD Softail Deuce

Ein echter Chopper

An die perfekt gestaltete Fronpartie mit breiter Gabel und schmalem 21″-Vorderrad schmiegt sich ein Stretchtank, gekrönt von einem verchromten Dashboard mit riesigem Tachometer. Der fast vollständig verchromte Motor setzt sich vollendet in Szene, komplettiert wird das gesamte Bild durch schmale Bulletblinker und den Hardtail-Rahmen mit versteckt untenliegenden Federbeinen. Für den Fahrer scheint das Vorderrad meterweit vorne herauszuragen – ein durchaus befriedigender Anblick.

Ein echter Chopper – weit vorverlegte Fußrasten, Wide-Lenker mit Pull-Back-Risern, viel Chrom und ein edel geformter, tief liegender Sattel. Der Motor läuft durch die Ausgleichswellen vibrationsarm und seidenweich, vermag jedoch durchaus einen sehr guten, gierigen Sound und feine good Vibrations in höheren Drehzahlbereichen abzugeben – die Beschleunigung wird dadurch zum spektakulären Erlebnis. Die Deuce vereint zudem ein gutmütiges Fahrwerk mit unerwartet leichtfüßigem Handling und guten Bremsen.

Abschließend: Es gibt Maschinen, von denen man träumt. Und es gibt Maschinen, die Träume verändern.

Fakten

Twin Cam 88, 1.449 cm³, 46kW (63 PS) bei 5.200 U/min, 106 Nm bei 3.500 U/min, 305 kg Leergewicht, 170 km/h Vmax, 1 Keihin 40mm-Vergaser, Beschl. 0-100: 5,2s, Verbrauch 7,7l / 100 km

Bilder

Sounds

Start – Leerlauf
Alle Drehzahlen