So engagiert sich Harley Davidson in der Sportwelt

(c) Al_HikesAZ

Der Name Harley Davidson steht für sich. Das Unternehmen gehört zweifelsfrei zu den bekanntesten und beliebtesten Motorradherstellern weltweit. Kaum ein eine Marke transportiert so sehr das Gefühl von Freiheit und Unangepasstheit wie das Unternehmen aus Milwaukee. Das Marketing bei Harley Davidson verfolgt eine ganz klare Strategie. Das gilt auch für die Tätigkeiten im Sponsoring. Wir werfen einen genaueren Blick auf die Unternehmungen des Motorradherstellers in der Sportwelt und schauen, wie sich Harley Davidson hier präsentiert.

Lokale Verbundenheit mit den Milwaukee Bucks

Mit dem Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin wird bei Harley Davidson natürlich auch Wert auf Lokalverbundenheit gelegt. Da passte eine Partnerschaft mit den Milwaukee Bucks natürlich bestens ins Bild. Die NBA-Franchise gehört im Vergleich zu den LA Lakers oder den New York Knicks zwar zu den kleineren Märkten in der Basketballliga, allerdings überzeugen sie seit Jahren mit solider, erfolgreicher Arbeit. Das passt zu Harley-Davidson. Als amtierender Champion gehören die Bucks mit einer Quote von 8,50 bei bet365 wieder zum erweiterten Favoritenkreis bei den Langzeitwetten. Laut Kelbet.de zählt die Plattform zu den beliebtesten Wettanbietern am Markt und auch die bet365 Erfahrung der Vergleichsplattform bestätigt das. Vor allem Faktoren wie die Nutzerfreundlichkeit, Quoten oder der Willkommensbonus kamen hier gut an. Auch wenn Harley Davidson seit dieser Saison nicht mehr als offizieller Trikotsponsor der Bucks agiert, ist das Unternehmen immer noch eng mit den Bucks verbunden.

Partnerschaft in der Formel-E

Die Mobilitätswende hat begonnen! Das gilt natürlich auch für Harley-Davidson. In Zeiten von Klimawandel bzw. globaler Erwärmung hat auch im Fahrzeug- und Motorradbau ein Umdenken stattgefunden. E-Mobilität ist das Gebot der Stunde – so auch bei Harley-Davidson. So existiert seit 2019 ein langfristiges Engagement zwischen Harley und dem Virgin Racing Formula E Team. Das Virgin Team gehört zu den erfolgreichsten Teams in der Formel E und ist seit Beginn an dabei. Passend zur Zusammenarbeit mit der innovativen Rennserie ist 2019 mit die LiveWire auch die erste vollelektrische Harley-Davidson auf den Markt gekommen. Dementsprechend hat sich auch Harley Vice President Marc McAllister geäußert: „Elektrofahrzeuge sind weltweit ‚das’ Topthema, wenn es um die Zukunft der Mobilität geht. Und diese Zukunft beginnt jetzt. Deshalb freuen wir uns sehr über die Partnerschaft mit Envision Virgin Racing, einem der führenden Vertreter der Formel E – des wohl kompetitivsten Umfelds des Motorsports mit elektrisch angetriebenen Fahrzeugen.“

Auch im Extremsport aktiv

Doch nicht nur in „etablierten“ Sportarten wie Basketball oder dem Motorsport ist Harley-Davidson als Sponsor aktiv, sondern auch im Fun- und Extremsport. Bei den Winter X Games beispielsweise tritt das Unternehmen als Sponsor des Snow Hill Climb Race auf. Im Zeichen von Verantwortung und Sustainability engagiert sich die Harley-Davidson Foundation auch in anderen Bereichen und unterstützt zahlreiche wohltätige Projekte. Damit will Harley-Davidson nicht nur der Heimatstadt Milwaukee etwas zurückgeben, sondern auf der ganzen Welt etwas Gutes tun.