Mit dem Motorrad beginnen: Was gibt es zu beachten?

(c) SplitShire auf Pixabay

Auf dieser Webseite wird meist über Harley-Davidson im Allgemeinen berichtet. In diesem Ratgeber soll es aber darum gehen, welche Dinge ein Anfänger berücksichtigen sollte, wenn er ein Motorrad kaufen möchte.

Welches Motorrad für den Anfänger?

Das ideale Motorrad für Anfänger gibt es nicht, dies war dann auch schon die letzte schlechte Nachricht. Dies liegt aber nicht darin, dass die Unternehmen kein Interesse daran haben, neue Modelle zu verkaufen. Es geht darum, dass jeder Mensch eigene individuelle Anforderungen besitzt und auch eigene körperliche Voraussetzungen hat. Allerdings gibt es gewisse Eigenschaften, womit es Anfänger etwas einfacher haben werden. Prinzipiell ist es aber so, dass Kraft und Statur stets zum Fahrer passen müssen.

Folgende Faktoren oder Aspekte sind dabei wichtig:

  • Lenker: Handlicher Lenker, auch für schnelle Ausweichmanöver.
  • ABS: Seit 2017 bei neu zugelassenen Motorrädern über 125 ccm auch verpflichtend.
  • Gewicht: Niedriges Gewicht sorgt für ein verbessertes Handling.
  • Sitzhöhe: Sitzhöhe ist gut, wenn beide Fußsohlen im Stillstand den Boden berühren.
  • Sitzposition: Aufrechte Sitzposition für eine gute Übersicht.
  • Fahrzeugkontrolle: Gleichmäßige Lenkradsentfaltung für sanften Lastwechsel.

Ein Anfänger kann niemals die eigenen Fähigkeiten einschätzen und somit ist es ratsam, dass für den Einstieg eine Maschine gewählt wird, welche eher weniger PS hat.

Welche Ausrüstung für einen Anfänger?

Motorräder sind im Trend und dies insbesondere auch durch Serien und Filme, denn für einen starken Auftritt werden die beliebten Charaktere mit einem Motorrad gezeigt. Dasselbe passiert auch bei Online Casino Slots, denn auch hier wird das Trend-Thema selbstverständlich aufgegriffen.

Problematisch ist, dass die Charaktere immer ohne besondere Ausrüstung gezeigt werden. Aufgrund der eigenen Verantwortung sollte aber immer eine spezielle und hochwertige Schutzbekleidung getragen werden, denn das kann sogar Leben retten. Bei der Wahl stehen die Funktionalität und die Montur im Vordergrund, erst danach kommt die Optik.

Eine Motorradbekleidung muss nämlich perfekt sitzen, sie darf nicht zu eng sein und auch nicht flattern. Bei der Wahl sollten mehrere Monturen ausprobiert werden, wie es auch bei der Wahl des richtigen Motorrades ist. Insbesondere für Anfänger ist es wichtig, sich in dieses Thema einzulesen und dieses auch ernst zu nehmen.

Beim Ausprovieren sollte auf das CE-Zeichen geachtet werden, die Protektoren geprüft werden und ob die Falten im Beckenbereich oder in den Kniekehlen drücken. Der Helm selbst sollte auch bei einer Probefahrt getestet werden, denn nur so kann beurteilt werden, ob dieser denn auch richtig sitzt und wie sich dieser im Fahrtwind verhält.

Was ist außerdem wichtig beim Motorradfahren?

Die Ausbildung zum Motorradfahrer endet nicht mit der Vergabe des Führerscheins, sondern beginnt erst so wirklich nach Erhalt des Führerscheins. Es ist immer noch etwas anderes, wenn selbst Lösungen erdacht werden müssen, anstatt dass diese von einem Fahrlehrer vorgegeben werden.

In den ersten Wochen und Monaten ist es daher sehr wichtig, dass so viel Fahrpraxis wie nur möglich erreicht wird, denn das regelmäßige Motorradfahren ist für einen Anfänger essenziell. Dabei sollten die eigenen Fähigkeiten niemals unterschätzt werden. Das vorausschauende Fahren sollte ebenfalls nicht vernachlässigt werden.