Interessieren könnte dich auch...
Freiheit auf zwei Rädern · Hamburg Harley Days 2020 · Route 66 – Mutter aller Straßen · Sicheres Motorradfahren · Sicherheitsbekleidung oder modisches Outfit? · Sicherheitstipps
er Traum vieler Motorradfahrer ist es wohl einmal einen ausgedehnten Road Trip auf ihrer Harley-Davidson zu machen. Das erste was einem dazu wohl einfällt ist die Route 66, auf der sich schon der ein oder andere Biker diesen Traum erfüllen konnte. Natürlich eignen sich auch andere Länder und Strecken für einen solchen Road Trip. Hier liest du einige Tipps und Tricks für diese Reise, worauf du achten musst und was du einpacken solltest.

Was darf auf einem Road Trip auf keinen Fall fehlen?

Die Frage was man einpacken sollte, ist wahrscheinlich die erste die man sich stellt, nachdem man sich für eine Route entschieden hat. Das hängt tatsächlich auch sehr stark von der Route und der Länge der Tour ab. Wichtig ist aber, so praktisch und leicht wie möglich zu packen und alles gut durchzuplanen. Neben der richtigen Motorradkleidung haben wir noch den ein oder anderen Tipp, was du nicht vergessen solltest.

  • Packe Dinge ein, die man für mehr als einen Zweck verwenden kann. Bspw. ein Multi-Tool mit verschiedenen Werkzeugen, anstatt nur eines normalen Messers
  • Egal bei welcher Jahreszeit: packe immer warme und regenfeste Kleidung ein
  • Kleidung aus synthetischen Stoffen sind leichter zu reinigen und trocknen auch schneller als bspw. Baumwollstoffe
  • Bei langen Touren kann auch sehr alte Kleidung von Vorteil sein, die man unterwegs dann einfach wegschmeißt
  • Sollte es während des Fahrens regnen, dann eignet sich auch ein kleines Handtuch für den Hals, sollte man nichts anderes dabeihaben
  • Regenhandschuhe vergessen? Günstige Putzhandschuhe können hier eine günstige Alternative sein

Tipp: Nicht jeder möchte bei schlechtem Wetter fahren oder hat Platz Extrakleidung mitzunehmen. Wenn das Wetter nicht mitspielt empfehlen wir eine kleine Pause von der Tour in einem Hotel mit gutem Essen, einer Netflix-Serie oder aber mit Spielen im Online Casino777 Schweiz.

Wie sollte das Gepäck gepackt und verstaut werden?

Ein wohl sehr bekannter Tipp für platzsparendes Packen ist es, die Kleidung zu rollen und nicht zusammenzulegen. So lassen sich die einzelnen Kleidungsstücke auch besser organisieren. Um noch besser organisieren zu können eignen sich die sogenannten Zip-Bags, die man auch mit auf Flüge nehmen kann. In verschiedenen Größen erhältlich, können Sie in diesen nicht nur Kleidung, sondern auch Hygieneartikel verstauen. Weiterer Pluspunkt: keine bösen Überraschungen, denn Flüssigkeiten können nicht auslaufen.

Was ist sonst noch zu beachten bevor man losfährt?

Wie weiter oben schon erwähnt sollten Sie unbedingt so leicht wie möglich packen. Dass man für längere Road Trips mehr Gepäck braucht, das ist klar. Trotzdem sollte man immer abwägen was man wirklich braucht und was vielleicht unnötig ist. Reist man bspw. zu zweit, dann reicht sicherlich auch eine Flasche Shampoo, denn unterwegs werden sich immer wieder Möglichkeiten finden Dinge nachzukaufen. Ein weiterer wichtiger Punkt: die jeweiligen Straßenverkehrsregeln des Landes in welchem Sie Ihre Tour geplant haben. Informieren Sie sich über eventuelle Besonderheiten, um unschöne Überraschungen zu vermeiden. In Indien ist es z.B. illegal ein parkendes Auto zu blockieren. Die Strafen sind zwar nicht hoch, darauf achten sollte man aber dennoch.

Einen Tag bevor du losfährst bietet es sich ebenfalls an, eine Runde mit deinem bepackten Motorrad zu drehen, um feststellen zu können, ob auch alles sitzt und sicher ist.

Seitenlayout und Texte (c) 2001-2021 Falk W. Müller
Impressum, Rechtliches, Quellenverzeichnis der Bilder
Datenschutzerklärung und Cookies