Neue Modelle und neue Technologien machen das Modellportfolio von Harley-Davidson 2020 noch attraktiver und vielfältiger. Mit der neuen Low Rider S erweitert Harley-Davidson die Softail Familie um ein Bike mit dynamischem Stil und beeindruckender Leistung. Ebenfalls neu im Programm sind die elektrisch angetriebene LiveWire und das neue Trike CVO Tri Glide, ein kompromissloses dreirädriges Fahrzeug. Neu für 2020 sind auch H-D Connect*, das den Fahrer per Mobilfunk-App über das Smartphone mit Informationen zum Fahrzeug versorgt, und die Reflex Defensive Rider Systems (RDRS), ein elektronisches Assistenzsystempaket für ausgewählte Modelle, das unter anderem ein Kurven-ABS (C-ABS) und eine Kurventraktionskontrolle (C-TCS) umfasst.

Die Neuheiten entsprechen der Wachstumsstrategie des Unternehmens, die unter dem Motto „More Roads to Harley-Davidson“ steht. Innerhalb kurzer Zeit soll damit eine noch größere Zahl von potenziellen Motorradfahrern begeistert werden, wozu neue Produkte in neuen Segmenten, ein erweiterter Zugang zur Marke und eine Stärkung des weltweiten Händlernetzes beitragen werden.

„Harley-Davidson bietet den Kunden 2020 zahlreiche neue Modelle, Bekleidungs- und Zubehörprodukte an, die Stil, Kraft und Technologie in sich vereinen, um das Erlebnis des Motorradfahrens noch intensiver zu gestalten“, erläutert Heather Malenshek, Harley-Davidson Chief Marketing Officer. „2020 ist unser Portfolio breiter aufgestellt als je zuvor.“

Die Harley-Davidson LiveWire: ein völlig neues Motorraderlebnis
Bei der LiveWire handelt es sich um ein völlig neues, elektrisch angetriebenes Motorrad. Sie ist ebenso faszinierend wie kraftvoll und bietet ein ausgesprochen dynamisches Fahrerlebnis, ein beeindruckendes Design und das unvergleichliche Feeling einer echten Harley-Davidson. Angetrieben vom neuen Revelation E-Motor mit seinem hohen, unmittelbar einsetzenden und ansatzlos abrufbaren Drehmoment, verfügt die LiveWire über eine kraftvolle Beschleunigung und einen beeindruckenden Durchzug – ohne Kuppeln und ohne Schalten. Mit einer Reichweite von rund 158 Kilometern (98 Meilen)** – ermittelt im WMTC Testzyklus – ist sie auf ein urbanes Umfeld zugeschnitten. Die LiveWire ist das erste Modell in einem künftigen E-Portfolio des Unternehmens, mit dem es zu einem der Marktführer bei elektrisch angetriebenen Zweirädern werden will.

Die neue Low Rider S vereint Power und Stil
Die neue Low Rider S bietet jede Menge Power und ein agiles Handling in Kombination mit klassischer Charakterstärke. Das Fahrverhalten des stabilen Softail Chassis wird durch hochwertige Fahrwerkskomponenten optimiert, die auf eine dynamische Fahrweise zugeschnitten sind und optimal mit der Leistung des druckvollen Milwaukee-Eight 114 Motors harmonieren. Zum Coastal Custom-Look tragen ein Lenkerriser, eine knapp geschnittene Scheinwerferverkleidung und ein schwarzes Finish auf zahlreichen Oberflächen bei.

Neue Technologien
H-D Connect* versorgt den Fahrer per Harley-Davidson App über das Smartphone mit Informationen zu seinem Fahrzeug. Es ist für ausgewählte Harley-Davidson Modelle erhältlich und sorgt dafür, dass der Fahrer stets mit seiner Maschine verbunden bleibt, auch wenn beide räumlich voneinander getrennt sind. Über das Smartphone lassen sich dann diverse Informationen zum Fahrzeugzustand abrufen. Das System ermöglicht dem Besitzer auch, das Motorrad aus der Ferne zu überwachen. Sollten sich Unbefugte an der Maschine zu schaffen machen oder sie bewegen, erhält er einen entsprechenden Hinweis.

Das elektronische Assistenzsystempaket Reflex Defensive Rider Systems (RDRS) kombiniert die modernste Fahrwerks-, Brems- und Antriebstechnologie, um die Beschleunigungs- und Verzögerungskräfte der verfügbaren Reifenhaftung anzupassen. RDRS ist im Modelljahr 2020 serienmäßig bei der LiveWire, den Trikes, den CVO Typen sowie den Touring Modellen Road King Special, Street Glide Special, Road Glide Special, Ultra Limited und der neuen Road Glide Limited.

Die neue Road Glide Limited und die Touring Modelle
Die neue Road Glide Limited ersetzt im Modelljahr 2020 die Road Glide Ultra und bietet neue luxuriöse Ausstattungsmerkmale, darunter Pinstripes, eine lackierte Innenverkleidung mit Hochglanz-Finish, beheizbare Lenkergriffe, Slicer II Räder im Contrast Bright Finish sowie neue Embleme am Tank und an beiden Fendern. Als ultimatives Langstreckenmotorrad trägt sie die markante und aerodynamisch günstige Sharknose-Verkleidung, deren Triple-Vent-Belüftungskanäle Turbulenzen im Helmbereich auf ein Minimum reduzieren. Der serienmäßige Milwaukee-Eight 114 Motor sorgt für kraftvolle Fahrleistungen und der lichtstarke Daymaker LED-Doppelscheinwerfer stellt bei Nacht eine herausragende Ausleuchtung sicher. Das Premium Touring Fahrwerk verfügt über einen gut zugänglichen Einstellmechanismus der hinteren Federvorspannung zur komfortablen Anpassung an die Beladung. Das Reflex Assistenzsystempaket mit integriertem Kurven-ABS garantiert höchste Sicherheit. Umfassende Navigations-, Kommunikations- und Unterhaltungsfunktionen stellt das Boom! Box GTS Infotainmentsystem mit Farb-Touchscreen bereit.

Zum Modelljahr 2020 verleiht das neue optional erhältliche Black Finish den Modellen Ultra Limited und Road Glide Limited ab Werk einen düsteren Look. Es umfasst Slicer II Leichtmetallräder in Gloss Black, Embleme auf Tank und Fendern in Gloss Black mit anthrazitfarbenem Rahmen, einen in Gloss Black pulverbeschichteten Antrieb samt Abgassystem sowie schwarze Hardware am Tour-Pak. Auch die Tankkonsole, die Trittbretter, der Lenker, die Zierringe von Instrumenten und Scheinwerfern, die Hebel und Pedale, die Standrohre und Abdeckungen der Telegabel sowie die Schutzabdeckungen von Motor und Koffern sind beim Black Finish in Schwarz gehalten.

Die CVO Modelle: ultimativer Luxus und klassisches Design
Für das Modelljahr 2020 umfasst die CVO Familie neben den luxuriösen Sondermodellen CVO Limited und CVO Street Glide das neue CVO Tri Glide. Die auf anspruchsvollste Interessenten ausgerichteten CVO Modelle sind ab Werk customized. Sie bieten atemberaubende Lackierungen, modernste Technik sowie exklusive Komponenten und werden mit einer unvergleichlichen Liebe zum Detail nach höchsten Qualitätsmaßstäben gefertigt. Der Milwaukee-Eight 117 Motor als hubraum- und leistungsstärkster ab Werk erhältlicher Antrieb von Harley-Davidson ist exklusiv den CVO Modellen vorbehalten.

Das Harley-Davidson Modellprogramm für das Jahr 2019 umfasst hierzulande 34 Serienmaschinen, zwei Trikes und drei aufwendig individualisierte CVO Sondermodelle.

In der Softail Baureihe debütiert die neue FXDR 114, ein Power-Cruiser, bei dessen Konstruktion mit dem verstärkten Einsatz von Leichtmetall und Verbundwerkstoffen Wert auf ein reduziertes Gewicht gelegt wurde. Ihr Look erinnert an muskulöse Drag Bikes und für ihren Vortrieb sorgt ein MilwaukeeEight 114 Motor mit 1868 cm3 (114 cui) Hubraum.

Dieses besonders drehmomentstarke Triebwerk kommt 2019 erstmals auch in den Touring Modellen Road King Special, Street Glide Special, Road Glide Special, Road Glide Ultra, Ultra Limited und Ultra Limited Low sowie in den Trikes Freewheeler und Tri Glide Ultra zum Einsatz.

Mit der neuen Boom! Box GTS feiert in den Modellen Street Glide, Street Glide Special, Road Glide, Road Glide Special, Road Glide Ultra, Ultra Limited und Ultra Limited Low sowie im Trike Tri Glide Ultra und in den drei CVO Modellen ein neues Infotainmentsystem sein Debüt. Es wartet mit einem neuen, besonders hochauflösenden Bildschirm, einer erhöhten Rechnerleistung und zahlreichen weiteren neuen Features auf. Zudem ist es intuitiver bedienbar als das bisher verwendete System, empfängt DAB+ und ist kompatibel mit Apple CarPlay.

Das Reflex Bremssystem mit elektronischer Bremskraftverteilung und Antiblockiersystem findet nun auch in den Trikes Freewheeler und Tri Glide Ultra Verwendung. Für den Einsatz in den Trikes wurde es weiterentwickelt. Beide Trikes verfügen 2019 zudem über eine Antriebsschlupfregelung mit Motor-Schleppmoment-Regelung. Darüber hinaus sind diese Modelle nun mit neuen Fahrwerkskomponenten an Front und Heck ausgerüstet. Umfangreiche Modellpflege kam den CVO Typen zugute, die in streng limitierter Auflage angeboten werden.

  • Diese Seite als Preisliste anzeigen

    Sportster (XL, XR)
    Schlanker Look und große Handlichkeit zählen ebenso zu den Stärken der Sportster Modelle wie kernige Kraft und klassische Charakterstärke. Einsteiger schätzen sie, weil sie den Beitritt zur weltweiten Harley-Davidson Familie besonders leicht machen, und erfahrenen Bikern bieten sie ein Maximum an Fahrspaß und Stil.

    Der luftgekühlte Sportster Evolution V2-Motor bildet das Herz dieser Modelle. Sein Hubraum beträgt je nach Modell 883 beziehungsweise 1202 Kubikzentimeter und das Getriebe ist in sein Kurbelgehäuse integriert. Für die zusätzliche Kühlung der Kolben sorgen Öldüsen. Die Motor Company integriert das Triebwerk schwerpunktgünstig niedrig und vibrationsentkoppelt im verwindungssteifen Sportster Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen. Das Hinterrad ist an einer stabilen Vierkant-Zweiarmschwinge mit seitlich montierten Federbeinen aufgehängt, während das Vorderrad von einer steifen Telegabel geführt wird. Eine Ausnahme bildet die Roadster, bei der eine Upsidedown-Gabel zum Einsatz kommt. Ein Hochleistungs-Zahnriemen mit Kohlefaser-Technologie übernimmt den Sekundärantrieb auf den 150 Millimeter breiten Hinterradreifen.

    Für die Verzögerung zeichnet ein Bremssystem mit zwei gelochten Scheibenbremsen und ABS verantwortlich. Mit drei Bremsscheiben bildet die Roadster auch diesbezüglich die Ausnahme. Je nach Modell verfügen die Maschinen über den traditionellen 7,9-Liter-„Peanut“-Tank, den 12,5-LiterTank oder einen großen 17-Liter-Tank. Besonderen Wert legt Harley-Davidson bei der gesamten Sportster Familie auf geringe Kupplungshandkräfte. Zudem sind die Lenkergriffe besonders schlank ausgelegt, damit sie sich von kleineren Händen mühelos umfassen lassen. Je nach Version sorgen mittig montierte oder vorverlegte Fußrasten für eine fahraktive oder relaxte Sitzposition im niedrig angeordneten Sitz.

    Alle Sportster Modelle verfügen über eine Wegfahrsperre. Sie deaktiviert und aktiviert sich vollautomatisch und ohne Tastendruck, sobald sich der Fahrer dem Motorrad nähert beziehungsweise wenn er es verlässt. Darüber hinaus ist dank des „Keyless Ignition“-Systems kein Zündschlüssel erforderlich. Um den Motor anzulassen, genügt ein Druck auf den Starter. Folgende Modelle bietet Harley-Davidson für das Modelljahr 2020 an: SuperLow (XL 883L), Iron 883 (XL 883N), Iron 1200 (XL 1200NS), Sportster 1200 Custom (XL 1200C), Forty-Eight (XL 1200X), Forty-Eight Special (XL 1200XS), SuperLow 1200T (XL 1200T) und Roadster (XL 1200CX).
    Softail (FL, FLS, FLST, FX, FXS, FXST)
    Motorradfans, die das ästhetische Design von Starrrahmen schätzen, das viele Motorräder bis in die Fünfzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts hinein prägte, aber dennoch nicht auf ein modernes Fahrzeugkonzept und den Komfort eines auch am Heck gefederten Rahmens verzichten wollen, wählen eine Harley-Davidson Softail. Die Modellfamilie ist reich an eleganten Formen und markanten Charakteren: Das Portfolio erstreckt sich vom schlanken Chopper-Style über wuchtigen Cruiser-Look bis zum stilvollen Touren-Design. Von der Seite betrachtet wirkt eine Softail wie ein Motorrad ohne Hinterradfederung. Tatsächlich jedoch verfügt der Softail Rahmen über ein dem Auge desBetrachters verborgenes Zentralfederbein unter dem Sitz, das modernen Fahrwerkskomfort sicherstellt, der vollkommen auf der Höhe unserer Zeit ist. Die modellspezifisch 16, 18, 19 oder 21 Zoll großen Vorderräder werden von einer Telegabel geführt, die mit Showa Dual Bending Valve Technologie arbeitet. Ausnahmen bilden die Sport Glide, die Fat Bob Modelle, die FXDR 114 und die neue Low Rider S: Hier kommt jeweils eine Upside-down-Telegabel zum Einsatz.

    Die Softail Typen werden vom luftgekühlten Milwaukee-Eight Big Twin angetrieben. Der Hubraum des V2 beträgt je nach Modell 1745 cm3 (107 cui; bis zu 64 kW (87 PS) und bis zu 145 Nm) oder 1868 cm3 (114 cui; bis zu 69 kW (94 PS) und bis zu 160 Nm). Da er starr mit dem Rahmen verbunden ist, kommen zwei Ausgleichswellen zur Dämpfung der Vibrationen zum Einsatz. Zudem verfügt das Triebwerk über eine Doppelzündung, je vier Ventile pro Zylinder (ohv), einen ölgekühlten Auslassbereich und einen elektronischen Gasgriff (Electronic Throttle Control), der Bowdenzüge überflüssig macht. Eine leichtgängige, mechanisch betätigte Ölbadkupplung stellt den Kraftschluss zum Getriebe her. Bei der Schaltbox handelt es sich um das Cruise Drive Sechsganggetriebe, das für kraftvollen Durchzug in den unteren Gängen und entspanntes Gleiten bei niedriger Drehzahl im höchsten Gang sorgt. Über einen robusten, kohlefaserverstärkten Sekundärzahnriemen werden die Kräfte auf das je nach Modell 16 oder 18 Zoll große Hinterrad übertragen. Die Bremsanlagen aller Softail Typen profitieren vom serienmäßigen Antiblockiersystem, das dezent in den Look der Maschinen integriert ist. Serienmäßig kommen zwei Bremsscheiben (Fat Bob Modelle, FXDR 114 und Low Rider S: drei Bremsscheiben) zum Einsatz. Je nach Modell ruhen die Füße des Fahrers aufmittig montierten oder vorverlegten Fußrasten oder auf Trittbrettern. Serienmäßig verfügt jede Softail über eine Wegfahrsperre, die sich automatisch aktiviert und deaktiviert, wenn sich der Fahrer vom Motorrad entfernt beziehungsweise wenn er sich ihm nähert. Dank des Keyless Ignition Systems genügt ein Druck auf den Starter, um den Motor anzulassen – ein Zündschlüssel ist nicht mehr erforderlich. Außerdem verfügen alle Softail Modelle über besonders lichtstarke LED-Scheinwerfer und einen praktischen USB-Anschluss zum Laden mobiler Geräte.

    Die Softail Familie für das Modelljahr 2020 umfasst die mit 1745 cm3 großem und hinsichtlich der Leistung drosselbarem Milwaukee-Eight V-Twin ausgestatteten Modelle Street Bob (FXBB), Low Rider (FXLR), Sport Glide (FLSB), Fat Bob (FXFB), Softail Slim (FLSL), Deluxe (FLDE) und Fat Boy (FLFB). Die Modelle Fat Bob 114 (FXFBS), Breakout 114 (FXBRS), Fat Boy 114 (FLFBS), Heritage Classic 114 (FLHCS) und FXDR 114 (FXDRS) verfügen über den besonders leistungsstarken, 1868 cm3 großen Milwaukee-Eight. Neu im Programm ist die Low Rider S, die ebenfalls von einem Milwaukee-Eight 114 Motor angetrieben wird und mit einer Upside-down-Gabel, drei Scheibenbremsen und zahlreichen in tiefes Schwarz getauchten Bauteilen ausgerüstet ist.

    Modellpflege
    2020 verfügen alle Softail Modelle über einen Kühlerrahmen aus einem besonders robusten Kompositmaterial.
    • FXBB Street Bob     
    • FXLR LowRider     
    • FXFB Fat Bob     
    • FLSB Sport Glide     
    • FLSL Slim     
    • FXFBS Fat Bob 114     
    • FXLRS LowRider Special     
      Neues Modell! Die neue Low Rider S bietet jede Menge Power und ein agiles Handling in Kombination mit klassischer Charakterstärke. Das Fahrverhalten des stabilen Softail Chassis wird durch hochwertige Fahrwerkskomponenten optimiert, die auf eine dynamische Fahrweise zugeschnitten sind und optimal mit der Leistung des druckvollen Milwaukee-Eight 114 Motors harmonieren. Zum Coastal Custom-Look tragen ein Lenkerriser, eine knapp geschnittene Scheinwerferverkleidung und ein schwarzes Finish auf zahlreichen Oberflächen bei.
    • FLDE Deluxe     
    • FLFB Fat Boy     
    • FXDRS     
    • FLFBS Fat Boy 114     
    • FXBRS Breakout 114     
    • FLHCS Heritage Classic 114     
    Touring (FLH, FLT)
    Wer nach dem Urmeter komfortabler US-Reisemaschinen sucht, findet es seit Jahrzehnten in der Touring Baureihe. Einerlei, ob es um einen ausgedehnten Urlaub, einen erholsamen Wochenendausflug oder einen kurzen Tagestrip geht – ein Harley-Davidson Tourer setzt Maßstäbe. Dazu tragen der verwindungssteife Touring Rahmen und die perfekt abgestimmten Fahrwerkskomponenten an Front und Heck ebenso bei wie der kraftvolle und schwingungsentkoppelt gelagerte Milwaukee-Eight V-Twin. Je nach Modell verfügt er über einen Hubraum von 1745 cm3 (107 cui) oder 1868 cm3 (114 cui). Aktuelle CVO Modelle auf Touring Basis schöpfen ihre Kraft sogar aus 1923 cm3 (117 cui). Der Auslassbereich in den Zylinderköpfen ist stets flüssigkeitsgekühlt. Als Medium dient je nach Modell Motoröl oder Kühlflüssigkeit.

    Sämtliche Typen verfügen über eine hydraulisch betätigte Anti-Hopping-Kupplung und das Cruise Drive Sechsganggetriebe, das zu souveränen Fahrleistungen und geringem Kraftstoffverbrauch beiträgt. Ein elektronischer Gasgriff (Electronic Throttle Control) macht Bowdenzüge überflüssig undermöglicht den Einsatz des serienmäßig bei allen Modellen vorhandenen elektronischen Geschwindigkeitsregelsystems. Am Hinterrad jedes Touring Bikes minimiert das Isolated Drive System das Geräusch- und Vibrationsaufkommen und bürgt für ein Plus an Fahrkultur beim Beschleunigen und Schalten sowie bei Konstantfahrt. Für die Verzögerung zeichnet in allen Touring Typen ein ABS-unterstütztes Bremssystem mit drei Bremsscheiben und elektronischer Bremskraftverteilung verantwortlich, das die Bremskräfte in jeder Fahrsituation ab einer Geschwindigkeit von 40 km/h optimal auf Vorder- und Hinterrad dosiert.

    Zur Ausstattung jedes zweirädrigen Touring Modells zählen bequeme Fahrertrittbretter, Gepäckkoffer und eine Verkleidung beziehungsweise ein abnehmbarer Windschild. Aerodynamisch platzierte Luftkanäle (Splitstream Vent) in den „Batwing“- und „Sharknose“-Verkleidungen verhindern Turbulenzen im Kopfbereich des Fahrers. Die Koffer und das bei ausgewählten Modellen montierte Tour-Pak (Topcase) bieten viel und besonders leicht zugänglichen Stauraum, da die Konstruktion von Schlössern und Scharnieren das Öffnen und Schließen mit nur einer Hand ermöglicht. Je nach Modell verfügen die Touring Typen über Halogen-Doppelscheinwerfer oder Daymaker LEDScheinwerfer mit sehr hoher Lichtausbeute. Ebenfalls modellspezifisch sorgen Boom! Box Infotainmentsysteme mit 16,5 cm großem Farbtouchscreen, hochwertigem Audioteil, BluetoothKonnektivität, Spracherkennung, Navigationssystem, Intercom und Bedien-Joysticks an den Lenkerarmaturen für Information und Unterhaltung an Bord. Sämtliche Touring Varianten zeichnen sich durch so praktische Features wie den Anschluss für ein Harley-Davidson Batterieladegerät, den großen 22,7-Liter-Kraftstofftank und die besonders leistungsstarke Lichtmaschine aus, die den Anschluss von elektrisch betriebenem Zubehör wie etwa einer Sitz- und Griffheizung aus dem „Parts & Accessories“-Programm ermöglicht.

    Im Modelljahr 2020 umfasst die Harley-Davidson Touring Familie die Modelle Road King (FLHR), Road King Special (FLHRXS), Street Glide Special (FLHXS), Road Glide Special (FLTRXS), Electra Glide Standard (FLHT) und Ultra Limited (FLHTK). Ein neues Mitglied der Touring Familie ist die Road Glide Limited (FLTRK), die für maximalen Langstreckenkomfort in Verbindung mit der „Sharknose“-Verkleidung bürgt. Darüber hinaus bietet Harley-Davidson die Trikes Freewheeler (FLRT) und Tri Glide Ultra (FLHTCUTG) an.

    Modellpflege
    Die Modelle Road King Special, Street Glide Special, Road Glide Special, Ultra Limited und die neue Road Glide Limited werden im Modelljahr 2020 mit den Reflex Defensive Rider Systems (RDRS)ausgestattet. Dabei handelt es sich um ein Paket aus Assistenzsystemen, die den Fahrer sowohl bei Geradeaus- als auch bei Kurvenfahrt unterstützen. Neben den bereits zuvor vorhandenen Systemen ABS und elektronische Bremskraftverteilung umfassen die RDRS das Kurven-Antiblockiersystem, die kurvenoptimierte elektronische Bremskraftverteilung, die Traktionskontrolle, die Kurven-Traktionskontrolle, die Antriebsschlupfregelung und den Fahrzeughalteassistenten. Außerdem ist ein Reifenluftdruckkontrollsystem an Bord. Die Trikes verfügen über Trike-spezifische RDRS ohne den Fahrzeughalteassistenten und das Reifenluftdruckkontrollsystem. Darüber hinaus rüstet HarleyDavidson die mit Infotainmentsystem bestückten Touring und Trike Modelle 2020 mit H-D Connect aus, das per LTE-Mobilfunkstandard Konnektivität mit Cloud-Services und der Harley-Davidson App herstellt und Funktionen wie Statusinformationen, Navigation, Manipulationswarnungen und die Fahrzeugortung sowie Service-Erinnerungen und Benachrichtigungen aufweist. Für die Ultra Limited und die neue Road Glide Limited steht im neuen Modelljahr außerdem ein Black Finish mit zahlreichen dunklen Oberflächen zur Verfügung. Die Modelle Road King und die Ultra Limited erhalten statt ihrer bisherigen 16 bzw. 17 Zoll großen Räder jetzt 18-Zoll-Räder an Front und Heck.
    • FLHR Road King     
    • FLHT Electra Glide Standard     
    • FLHRXS Road King Special     
    • FLHXS Street Glide Special     
    • FLTRXS Road Glide Special     
    • FLTRK Road Glide Limited     
      Neues Modell! Die neue Road Glide Limited bietet das ultimative Reiseerlebnis für alle Fans der rahmenfesten, aerodynamisch günstigen und mit Luftkanälen sowie lackierter Innenverkleidung ausgestatteten Sharknose Verkleidung. Sie macht den Geradeauslauf besonders stabil und bietet in Synthese mit den Beinschilden einen sehr guten Schutz vor Wind und Wetter.

      Für Vortrieb sorgt der Twin Cooled Milwaukee Eight 114 Motor, ein 1868 cm3 großer, luftgekühlter V-Twin mit Doppelzündung und füssigkeitsgekühltem Auslassbereich, der 66 kW (90 PS) leistet und bei 3000 U/min ein Drehmoment von 164 Nm entwickelt. Er wurde über eine hydraulisch unterstützteKupplung an das Cruise Drive Sechsganggetriebe gekoppelt und in den verwindungssteifen Touring Rahmen integriert. Ein robuster Sekundärzahnriemen überträgt die Motorkraft auf das Hinterrad und ein Bremssystem mit drei Bremsscheiben übernimmt die Verzögerung. Das Fahrwerk ist mit einer steifen 49-Millimeter-Gabel mit „Dual Bending Valve“-Technologie und zwei hydraulisch per Drehregler einstellbaren Federbeinen am Heck ausgestattet. Die Road Glide Limited verfügt außerdem über das elektronische Assistenzsystempaket Reflex Defensive Rider Systems (RDRS) mit Antiblockiersystem, Kurven-Antiblockiersystem, elektronischer Bremskraftverteilung, kurvenoptimierter elektronischer Bremskraftverteilung, Traktionskontrolle, Kurven-Traktionskontrolle, Antriebsschlupfregelung und Fahrzeughalteassistent. Ebenfalls an Bord sind ein Reifenluftdruckkontrollsystem und H-D Connect. Letzteres versorgt den Fahrer per Mobilfunk-App über das Smartphone mit Informationen zum Fahrzeug. Dazu zählen unter anderem der Kraftstoffstand, die Restreichweite und der Batterieladezustand. Die zweckmäßige und elegante Ausstattung umfasst zwei geräumige Hartschalenkoffer und ein verschiebbares Tour-Pak (Topcase) mit 12-VoltSteckdose, integrierter Rückenlehne für den Sozius und auf dem Deckel montiertem Gepäckträger. Koffer und Top Case bieten zusammen ein Gepäckvolumen von insgesamt 132 l und können mit nur einer Hand geöffnet oder geschlossen werden.

      Für gute Sicht bürgt der lichtstarke Daymaker LED-Doppelscheinwerfer und für Information sowie Entertainment an Bord ist das Boom! Box GTS Infotainmentsystem mit 6,5-Zoll-Farbtouchscreen, Bluetooth-Konnektivität, Spracherkennung, Navigationssystem, Intercom, hochwertigem Audioteil mit 25 Watt pro Kanal, Front- und Hecklautsprechern sowie Bedien-Joysticks an den Lenkerarmaturen zuständig. Hohen Komfort versprechen die bequeme Sitzbank, Trittbretter für Fahrer und Sozius, sechsstufig beheizbare Lenkergriffe und die Geschwindigkeitsregelanlage Cruise Control. Natürlich verfügt die Maschine über eine selbstaktivierende Wegfahrsperre. Sie wird in zwei einfarbigen, zwei zweifarbigen und zwei Custom Colors angeboten. Beim „Chrome Option“-Package sind die Räder und zahlreiche Anbauteile verchromt, während sie beim „Black Option“- Package in Schwarz gehalten wurden. Harley-Davidson gewährt vier Jahre Garantie und ein Jahr Mobilitätsgarantie RoadsideAssistance auf die Maschine.
    • FLHTK Electra Glide (Ultra) Limited     
    • FLTRK Road Glide Limited Black Finish    
      Neues Modell! Die neue Road Glide Limited bietet das ultimative Reiseerlebnis für alle Fans der rahmenfesten, aerodynamisch günstigen und mit Luftkanälen sowie lackierter Innenverkleidung ausgestatteten Sharknose Verkleidung. Sie macht den Geradeauslauf besonders stabil und bietet in Synthese mit den Beinschilden einen sehr guten Schutz vor Wind und Wetter.

      Für Vortrieb sorgt der Twin Cooled Milwaukee Eight 114 Motor, ein 1868 cm3 großer, luftgekühlter V-Twin mit Doppelzündung und füssigkeitsgekühltem Auslassbereich, der 66 kW (90 PS) leistet und bei 3000 U/min ein Drehmoment von 164 Nm entwickelt. Er wurde über eine hydraulisch unterstützteKupplung an das Cruise Drive Sechsganggetriebe gekoppelt und in den verwindungssteifen Touring Rahmen integriert. Ein robuster Sekundärzahnriemen überträgt die Motorkraft auf das Hinterrad und ein Bremssystem mit drei Bremsscheiben übernimmt die Verzögerung. Das Fahrwerk ist mit einer steifen 49-Millimeter-Gabel mit „Dual Bending Valve“-Technologie und zwei hydraulisch per Drehregler einstellbaren Federbeinen am Heck ausgestattet. Die Road Glide Limited verfügt außerdem über das elektronische Assistenzsystempaket Reflex Defensive Rider Systems (RDRS) mit Antiblockiersystem, Kurven-Antiblockiersystem, elektronischer Bremskraftverteilung, kurvenoptimierter elektronischer Bremskraftverteilung, Traktionskontrolle, Kurven-Traktionskontrolle, Antriebsschlupfregelung und Fahrzeughalteassistent. Ebenfalls an Bord sind ein Reifenluftdruckkontrollsystem und H-D Connect. Letzteres versorgt den Fahrer per Mobilfunk-App über das Smartphone mit Informationen zum Fahrzeug. Dazu zählen unter anderem der Kraftstoffstand, die Restreichweite und der Batterieladezustand. Die zweckmäßige und elegante Ausstattung umfasst zwei geräumige Hartschalenkoffer und ein verschiebbares Tour-Pak (Topcase) mit 12-VoltSteckdose, integrierter Rückenlehne für den Sozius und auf dem Deckel montiertem Gepäckträger. Koffer und Top Case bieten zusammen ein Gepäckvolumen von insgesamt 132 l und können mit nur einer Hand geöffnet oder geschlossen werden.

      Für gute Sicht bürgt der lichtstarke Daymaker LED-Doppelscheinwerfer und für Information sowie Entertainment an Bord ist das Boom! Box GTS Infotainmentsystem mit 6,5-Zoll-Farbtouchscreen, Bluetooth-Konnektivität, Spracherkennung, Navigationssystem, Intercom, hochwertigem Audioteil mit 25 Watt pro Kanal, Front- und Hecklautsprechern sowie Bedien-Joysticks an den Lenkerarmaturen zuständig. Hohen Komfort versprechen die bequeme Sitzbank, Trittbretter für Fahrer und Sozius, sechsstufig beheizbare Lenkergriffe und die Geschwindigkeitsregelanlage Cruise Control. Natürlich verfügt die Maschine über eine selbstaktivierende Wegfahrsperre. Sie wird in zwei einfarbigen, zwei zweifarbigen und zwei Custom Colors angeboten. Beim „Chrome Option“-Package sind die Räder und zahlreiche Anbauteile verchromt, während sie beim „Black Option“- Package in Schwarz gehalten wurden. Harley-Davidson gewährt vier Jahre Garantie und ein Jahr Mobilitätsgarantie RoadsideAssistance auf die Maschine.
    • FLHTK Electra Glide (Ultra) Limited Black Finish    
    • FLHXSE CVO Street Glide     
    • FLHTKSE CVO Limited     
    Trike (FLHT, FLRT)
    Wer nach dem Urmeter komfortabler US-Reisemaschinen sucht, findet es seit Jahrzehnten in der Touring Baureihe. Einerlei, ob es um einen ausgedehnten Urlaub, einen erholsamen Wochenendausflug oder einen kurzen Tagestrip geht – ein Harley-Davidson Tourer setzt Maßstäbe. Dazu tragen der verwindungssteife Touring Rahmen und die perfekt abgestimmten Fahrwerkskomponenten an Front und Heck ebenso bei wie der kraftvolle und schwingungsentkoppelt gelagerte Milwaukee-Eight V-Twin. Je nach Modell verfügt er über einen Hubraum von 1745 cm3 (107 cui) oder 1868 cm3 (114 cui). Aktuelle CVO Modelle auf Touring Basis schöpfen ihre Kraft sogar aus 1923 cm3 (117 cui). Der Auslassbereich in den Zylinderköpfen ist stets flüssigkeitsgekühlt. Als Medium dient je nach Modell Motoröl oder Kühlflüssigkeit.

    Sämtliche Typen verfügen über eine hydraulisch betätigte Anti-Hopping-Kupplung und das Cruise Drive Sechsganggetriebe, das zu souveränen Fahrleistungen und geringem Kraftstoffverbrauch beiträgt. Ein elektronischer Gasgriff (Electronic Throttle Control) macht Bowdenzüge überflüssig undermöglicht den Einsatz des serienmäßig bei allen Modellen vorhandenen elektronischen Geschwindigkeitsregelsystems. Am Hinterrad jedes Touring Bikes minimiert das Isolated Drive System das Geräusch- und Vibrationsaufkommen und bürgt für ein Plus an Fahrkultur beim Beschleunigen und Schalten sowie bei Konstantfahrt. Für die Verzögerung zeichnet in allen Touring Typen ein ABS-unterstütztes Bremssystem mit drei Bremsscheiben und elektronischer Bremskraftverteilung verantwortlich, das die Bremskräfte in jeder Fahrsituation ab einer Geschwindigkeit von 40 km/h optimal auf Vorder- und Hinterrad dosiert.

    Zur Ausstattung jedes zweirädrigen Touring Modells zählen bequeme Fahrertrittbretter, Gepäckkoffer und eine Verkleidung beziehungsweise ein abnehmbarer Windschild. Aerodynamisch platzierte Luftkanäle (Splitstream Vent) in den „Batwing“- und „Sharknose“-Verkleidungen verhindern Turbulenzen im Kopfbereich des Fahrers. Die Koffer und das bei ausgewählten Modellen montierte Tour-Pak (Topcase) bieten viel und besonders leicht zugänglichen Stauraum, da die Konstruktion von Schlössern und Scharnieren das Öffnen und Schließen mit nur einer Hand ermöglicht. Je nach Modell verfügen die Touring Typen über Halogen-Doppelscheinwerfer oder Daymaker LEDScheinwerfer mit sehr hoher Lichtausbeute. Ebenfalls modellspezifisch sorgen Boom! Box Infotainmentsysteme mit 16,5 cm großem Farbtouchscreen, hochwertigem Audioteil, BluetoothKonnektivität, Spracherkennung, Navigationssystem, Intercom und Bedien-Joysticks an den Lenkerarmaturen für Information und Unterhaltung an Bord. Sämtliche Touring Varianten zeichnen sich durch so praktische Features wie den Anschluss für ein Harley-Davidson Batterieladegerät, den großen 22,7-Liter-Kraftstofftank und die besonders leistungsstarke Lichtmaschine aus, die den Anschluss von elektrisch betriebenem Zubehör wie etwa einer Sitz- und Griffheizung aus dem „Parts & Accessories“-Programm ermöglicht.

    Im Modelljahr 2020 umfasst die Harley-Davidson Touring Familie die Modelle Road King (FLHR), Road King Special (FLHRXS), Street Glide Special (FLHXS), Road Glide Special (FLTRXS), Electra Glide Standard (FLHT) und Ultra Limited (FLHTK). Ein neues Mitglied der Touring Familie ist die Road Glide Limited (FLTRK), die für maximalen Langstreckenkomfort in Verbindung mit der „Sharknose“-Verkleidung bürgt. Darüber hinaus bietet Harley-Davidson die Trikes Freewheeler (FLRT) und Tri Glide Ultra (FLHTCUTG) an.

    Modellpflege
    Die Modelle Road King Special, Street Glide Special, Road Glide Special, Ultra Limited und die neue Road Glide Limited werden im Modelljahr 2020 mit den Reflex Defensive Rider Systems (RDRS)ausgestattet. Dabei handelt es sich um ein Paket aus Assistenzsystemen, die den Fahrer sowohl bei Geradeaus- als auch bei Kurvenfahrt unterstützen. Neben den bereits zuvor vorhandenen Systemen ABS und elektronische Bremskraftverteilung umfassen die RDRS das Kurven-Antiblockiersystem, die kurvenoptimierte elektronische Bremskraftverteilung, die Traktionskontrolle, die Kurven-Traktionskontrolle, die Antriebsschlupfregelung und den Fahrzeughalteassistenten. Außerdem ist ein Reifenluftdruckkontrollsystem an Bord. Die Trikes verfügen über Trike-spezifische RDRS ohne den Fahrzeughalteassistenten und das Reifenluftdruckkontrollsystem. Darüber hinaus rüstet HarleyDavidson die mit Infotainmentsystem bestückten Touring und Trike Modelle 2020 mit H-D Connect aus, das per LTE-Mobilfunkstandard Konnektivität mit Cloud-Services und der Harley-Davidson App herstellt und Funktionen wie Statusinformationen, Navigation, Manipulationswarnungen und die Fahrzeugortung sowie Service-Erinnerungen und Benachrichtigungen aufweist. Für die Ultra Limited und die neue Road Glide Limited steht im neuen Modelljahr außerdem ein Black Finish mit zahlreichen dunklen Oberflächen zur Verfügung. Die Modelle Road King und die Ultra Limited erhalten statt ihrer bisherigen 16 bzw. 17 Zoll großen Räder jetzt 18-Zoll-Räder an Front und Heck.
    • FLRT Freewheeler     
    • FLHTCUTG Tri Glide Ultra Classic     
    • FLHTCUTGSE CVO Tri Glide Ultra     
      Neues Modell! Mit der CVO Tri Glide haben die Custom Vehicle Operations erstmals ein Trike customized. Das Ergebnis ist ein sowohl im Hinblick auf die verwendeten Komponenten als auch auf das Finish und die Technologie einzigartiges Fahrzeug. Sein Twin Cooled Milwaukee-Eight 117 Motor mit Vierventilköpfen, Doppelzündung und High Performance Nockenwelle, flüssigkeitsgekühltem Auslassbereich und Ventilator Luftfilter verfügt über einen Hubraum von 1923 cm3, leistet 80 kW (109 PS) und entwickelt ein maximales Drehmoment von 168 Nm bei 3500 U/min. Die Kühler befinden sich dem Auge des Betrachters verborgen in den Beinschilden. Über eine hydraulisch betätigte Kupplung ist der Motor mit dem Cruise Drive Sechsganggetriebe verbunden. Bei Bedarf kann ein elektrisch betriebener Rückwärtsgang aktiviert werden. Der V-Twin istschwingungsentkoppelt im Trike Chassis aufgehängt, dessen Gabelwinkel von 32 Grad den speziellen Anforderungen eines dreirädrigen Fahrzeugs entspricht. Die edlen Tomahawk Contrast Cut Leichtmetallräder messen 19 Zoll vorn und 18 Zoll hinten. Eine Telegabel mit 49 mm Standrohrdurchmesser und Dual Bending Valve Technologie führt das Vorderrad unter einem LowProfile Frontfender. Am Heck rotieren zwei 215er-Reifen an einer Starrachse mit zwei EmulsionFederbeinen, deren Federbasis hydraulisch justiert werden kann. Je zwei Bremsscheiben vorn und hinten übernehmen die Verzögerung. Hinzu kommt die per Fußpedal aktivierbare Feststellbremse.

      Das CVO Trike ist mit den Reflex Defensive Rider Systems ausgerüstet. Zum Ausstattungsumfang gehören neben dem Antiblockiersystem und der elektronischen Bremskraftverteilung das KurvenAntiblockiersystem, die kurvenoptimierte elektronische Bremskraftverteilung, die Traktionskontrolle, die Kurven-Traktionskontrolle und die Antriebsschlupfregelung. Außerdem verfügt das Trike über dasReifenluftdruckkontrollsystem TPMS und H-D Connect, das per Mobilfunk Konnektivität mit der Harley-Davidson App und Cloud-Services herstellt. Zwei Daymaker Scheinwerfer sowie Rücklicht, Bremslicht und Blinker sind in lichtstarker LED-Technik ausgeführt. 190 Liter Gepäck finden im TourPak mit One-Touch-Bedienung und im geräumigen Kofferraum mit Innenbeleuchtung Platz. Über dem Tour-Pak befindet sich ein zusätzlicher Gepäckträger. Zum Serienumfang zählen außerdem eine elektronische Geschwindigkeitsregelanlage und das Boom! Box GTS Infotainmentsystem mit Farbtouchscreen, einem Boom! Audio 30k Bluetooth-Headset, Navigationssystem, Voice-Control sowie einem Audioteil mit 300-Watt-Vierkanal-Verstärker und vier Boom! Stage I Lautsprechersystemen, die in der Verkleidung und im Tour-Pak untergebracht sind. Zu den eleganten Details gehören die hinterleuchteten Lenkerschalter und lackierten Scharniere an den Gepäckabteilen, die zudem an eine Zentralverriegelung gekoppelt sind und über entnehmbare Taschen und einen Gepäckfach-Organizer verfügen. Die beheizbaren Lenkergriffe sowie die Pedale, Fahrer- und Beifahrertrittbretter sowie die Schalldämpferendkappen entstammen der Parts and Accessories Kahuna Kollektion. Fahrer und Beifahrer profitieren von einer bequem gestalteten und separat beheizbaren Sitzbank mit zwei Rückenlehnen. Harley-Davidson bietet die CVO Tri Glide in den Farbkombinationen Blizzard White Pearl with Lightning Silver & Stormcloud und Black Stardust with Magnetic Gray & Wicked Red an. Serienmäßig an Bord sind eine Alarmanlage und eine Wegfahrsperre. Der Kunde erhält vier Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung und ein Jahr Mobilitätsgarantie Roadside Assistance.
    Street (XG)
    Im Modelljahr 2015 debütierte die Street 750 als neues Einstiegsmodell in die Welt von Harley-Davidson auf dem deutschen, österreichischen und schweizerischen Markt. Für Vortrieb sorgt bei ihr der flüssigkeitsgekühlte Revolution X Motor, dessen zwei Zylinder in einem Winkel von 60 Grad zueinander stehen. Je eine obenliegende, kettengetriebene Nockenwelle steuert vier Ventile pro Zylinder, während eine Ausgleichswelle die Vibrationen reduziert. Bei einer Bohrung von 85 und einem Hub von 66 mm ergibt sich ein Hubraum von 749 cm3. 59 Nm stemmen die Kolben des Revolution X bei 4000 U/min auf die Kurbelwelle. Das drehfreudige Triebwerk entwickelt 43 kW (58 PS) bei 8000 U/min und zeichnet sich durch eine nachdrückliche und jederzeit gut kontrollierbare Leistungsentfaltung aus.

    Mit der Street Rod stellte Harley-Davidson dieser Maschine im Modelljahr 2017 ein besonders dynamisches Schwestermodell mit noch leistungsstärkerem Motor und einem sportlich ausgelegten Fahrwerk zur Seite. Ihr High Output Revolution X entwickelt 52 kW (71 PS) bei 9000 U/min und 65 Nm bei 4000 U/min. Bei beiden Modellen wird die Kraft über ein Sechsganggetriebe und einen Zahnriemen auf die Straße gebracht.

    Beide Street Modelle verfügen über einen fahrstabilen Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen. Bei der Street 750 kommen eine Telegabel, eine steife Vierkant-Zweiarmschwinge und seitlich montierte Federbeine zum Einsatz. Da der Fahrer sie jederzeit gut im Griff haben soll, wurde ihr Chassis mit einer besonders niedrigen Sitzhöhe von 720 Millimetern, sorgfältig abgestimmten Fahrwerkskomponenten und großem Lenkeinschlag auf maximale Handlichkeit und ein sicheres Fahrgefühl hin ausgelegt.

    Mit einer Sitzhöhe von 765 Millimetern eignet sich die Street Rod auch für größer gewachsene Fahrer. Ihre Upside-down-Telegabel und ihre Federbeine mit Ausgleichsbehältern machen sie zur ersten Wahl von sportlich orientierten Kunden. Verzögert werden beide Typen von einem kraftvollen ABS-Bremssystem, das bei der Street 750 mit zwei und bei der Street Rod mit drei Bremsscheiben ausgestattet ist.

    Dezenter Stil und dynamische Agilität kennzeichnen beide Modelle. Ihr Look, ihr Sound und das Feeling, das sie beim Fahren vermitteln, charakterisieren sie als authentische Harley-Davidson Fahrzeuge. Front- und Heckfender sind aus Metall gefertigt und eine klassische metallene Airbox ziert die rechte Motorflanke.

    Street 750 und Street Rod wurden im Dark Custom Look gehalten, einem reduzierten Stil, der es dem Fahrer leicht macht, sein Motorrad dem eigenen Geschmack entsprechend individuell zu gestalten. Wie für alle Harley-Davidson Motorräder stehen zahlreiche Originalzubehörprodukte zur Verfügung, die diese Maschinen in Unikate verwandeln, die voll und ganz den Geist ihres Besitzers widerspiegeln. Serienmäßig an Bord ist eine Wegfahrsperre.
    LiveWire (EL)
    Neue Serie!
    • ELW Live Wire     
      Neues Modell! Bei der LiveWire handelt es sich um ein völlig neues, elektrisch angetriebenes Motorrad. Sie ist ebenso faszinierend wie kraftvoll und bietet ein ausgesprochen dynamisches Fahrerlebnis, ein beeindruckendes Design und das unvergleichliche Feeling einer echten Harley-Davidson. Angetrieben vom neuen Revelation E-Motor mit seinem hohen, unmittelbar einsetzenden und ansatzlos abrufbaren Drehmoment, verfügt die LiveWire über eine kraftvolle Beschleunigung und einen beeindruckenden Durchzug – ohne Kuppeln und ohne Schalten. Mit einer Reichweite von rund 158 Kilometern (98 Meilen)** – ermittelt im WMTC Testzyklus – ist sie auf ein urbanes Umfeld zugeschnitten. Die LiveWire ist das erste Modell in einem künftigen E-Portfolio des Unternehmens, mit dem es zu einem der Marktführer bei elektrisch angetriebenen Zweirädern werden will.

    Seitenlayout und Texte (c) 2001-2019 Falk W. Müller
    Impressum, Rechtliches, Quellenverzeichnis der Bilder
    Datenschutzerklärung und Cookies