Modellserienübersicht inkl. Preisen
FXD · Alle Mj.: Dyna · 2001: Dyna, alle
Interessieren könnte dich auch...
2000 FXDX · 2001 FXD · 2001 FXDX Stroker · 2001 FXDXT · Desktop-Hintergründe · Twin Cam 88 · Twin Cam 96
Fakten und Besonderheiten
Twin Cam 88, 1.449 cm³, ~56 kW (~75 PS) bei 5.500 U/min, ~110 Nm bei 2.900 U/min, 180 km/h, Beschl. 0-100: 4,9s, Verbrauch 6,3l / 100 km
mit: Dyna Bucket Solo-Seat, Drehzahlmesser, veränderte Auspuffanlage
Bilder/Sounds
Start - Leerlauf
Start - kurz hochgedreht
Alle Drehzahlen
ür kein Motorrad ist es typischer verändert zu werden, als für eine Harley-Davidson. Woran das genau liegt, hängt von jedem selbst ab. Dem einen ist die Serienmaschine zu leise, dem anderen zu langsam, dem dritten zu brav und dem vierten dient das Original gar nur als Rahmen für einen Eigenbau. Wenn man die mannigfaltigen Teileangebote einmal grob überblickt hat, tun sich aber eigentlich bei jedem Änderungswünsche auf.

Mich störte seit jeher, dass meine Maschine keinen Drehzahlmesser hatte. Außerdem fand ich die Optik der Doppelsitzbank recht unelegant. Ich habe daher beide Teile an- bzw. umgebaut. Was mir nun noch gut gefallen würde, wäre ein breiterer Reifen und vor allem kleinere Blinker. Beides ist serienmäßig seit 2002. Ansonsten bin ich mit der Optik sehr zufrieden. Verfehlt fände ich es beispielsweise, eine breitere Gabel zu montieren - wer es breit will, soll zur Softail greifen; sie bietet hier einen viel größeren Spielraum (der Softailrahmen ist von Haus aus breiter).

Ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken, am Motor Veränderungen vorzunehmen. Seitdem eine andere Auspuffanlage inkl. K&N-Luftfilter und neuer Bedüsung montiert ist, hat die Maschine eine spürbar höhere Leistung. Allerdings liegt sie mit 4,7s von 0 auf 100 beschleunigungsmäßig eher im Mittelfeld der Motorräder und könnte daher eine Leistungssteigerung gut vertragen. Optimal empfände ich eine Leistung von 95 PS bei 150 Nm Drehmoment. Mit dieser Kombination sollte eine Zeit von etwa 4s erreichbar sein.

Letzte Infos zur Maschine: einen breiteren Hinterreifen (150 statt 130mm) konnte ich problemlos montieren lassen. Der optische Unterschied zum Originalreifen macht sich sogar recht deutlich bemerkbar, das Handling verändert sich nicht nachteilig. Das Motortuning werde ich nicht mehr vornehmen.

Die Maschine wurde am 21. März 2003 gegen eine 2003 VRSCA V-Rod eingetauscht.

Seitenlayout und Texte (c) 2001-2017 Falk W. Müller
Impressum, Rechtliche Hinweise, Quellenverzeichnis der Bilder und Rechteinhaber