Harley-Davidson Softail
Modelljahr 2020

(c) Harley-Davidson

Änderungen an der gesamten Serie

Motorradfans, die das ästhetische Design von Starrrahmen schätzen, das viele Motorräder bis in die Fünfzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts hinein prägte, aber dennoch nicht auf ein modernes Fahrzeugkonzept und den Komfort eines auch am Heck gefederten Rahmens verzichten wollen, wählen eine Harley-Davidson Softail. Die Modellfamilie ist reich an eleganten Formen und markanten Charakteren: Das Portfolio erstreckt sich vom schlanken Chopper-Style über wuchtigen Cruiser-Look bis zum stilvollen Touren-Design. Von der Seite betrachtet wirkt eine Softail wie ein Motorrad ohne Hinterradfederung. Tatsächlich jedoch verfügt der Softail Rahmen über ein dem Auge desBetrachters verborgenes Zentralfederbein unter dem Sitz, das modernen Fahrwerkskomfort sicherstellt, der vollkommen auf der Höhe unserer Zeit ist. Die modellspezifisch 16, 18, 19 oder 21 Zoll großen Vorderräder werden von einer Telegabel geführt, die mit Showa Dual Bending Valve Technologie arbeitet. Ausnahmen bilden die Sport Glide, die Fat Bob Modelle, die FXDR 114 und die neue Low Rider S: Hier kommt jeweils eine Upside-down-Telegabel zum Einsatz.

Die Softail Typen werden vom luftgekühlten Milwaukee-Eight Big Twin angetrieben. Der Hubraum des V2 beträgt je nach Modell 1745 cm3 (107 cui; bis zu 64 kW (87 PS) und bis zu 145 Nm) oder 1868 cm3 (114 cui; bis zu 69 kW (94 PS) und bis zu 160 Nm). Da er starr mit dem Rahmen verbunden ist, kommen zwei Ausgleichswellen zur Dämpfung der Vibrationen zum Einsatz. Zudem verfügt das Triebwerk über eine Doppelzündung, je vier Ventile pro Zylinder (ohv), einen ölgekühlten Auslassbereich und einen elektronischen Gasgriff (Electronic Throttle Control), der Bowdenzüge überflüssig macht. Eine leichtgängige, mechanisch betätigte Ölbadkupplung stellt den Kraftschluss zum Getriebe her. Bei der Schaltbox handelt es sich um das Cruise Drive Sechsganggetriebe, das für kraftvollen Durchzug in den unteren Gängen und entspanntes Gleiten bei niedriger Drehzahl im höchsten Gang sorgt. Über einen robusten, kohlefaserverstärkten Sekundärzahnriemen werden die Kräfte auf das je nach Modell 16 oder 18 Zoll große Hinterrad übertragen. Die Bremsanlagen aller Softail Typen profitieren vom serienmäßigen Antiblockiersystem, das dezent in den Look der Maschinen integriert ist. Serienmäßig kommen zwei Bremsscheiben (Fat Bob Modelle, FXDR 114 und Low Rider S: drei Bremsscheiben) zum Einsatz. Je nach Modell ruhen die Füße des Fahrers aufmittig montierten oder vorverlegten Fußrasten oder auf Trittbrettern. Serienmäßig verfügt jede Softail über eine Wegfahrsperre, die sich automatisch aktiviert und deaktiviert, wenn sich der Fahrer vom Motorrad entfernt beziehungsweise wenn er sich ihm nähert. Dank des Keyless Ignition Systems genügt ein Druck auf den Starter, um den Motor anzulassen – ein Zündschlüssel ist nicht mehr erforderlich. Außerdem verfügen alle Softail Modelle über besonders lichtstarke LED-Scheinwerfer und einen praktischen USB-Anschluss zum Laden mobiler Geräte.

Die Softail Familie für das Modelljahr 2020 umfasst die mit 1745 cm3 großem und hinsichtlich der Leistung drosselbarem Milwaukee-Eight V-Twin ausgestatteten Modelle Street Bob (FXBB), Low Rider (FXLR), Sport Glide (FLSB), Fat Bob (FXFB), Softail Slim (FLSL), Deluxe (FLDE) und Fat Boy (FLFB). Die Modelle Fat Bob 114 (FXFBS), Breakout 114 (FXBRS), Fat Boy 114 (FLFBS), Heritage Classic 114 (FLHCS) und FXDR 114 (FXDRS) verfügen über den besonders leistungsstarken, 1868 cm3 großen Milwaukee-Eight. Neu im Programm ist die Low Rider S, die ebenfalls von einem Milwaukee-Eight 114 Motor angetrieben wird und mit einer Upside-down-Gabel, drei Scheibenbremsen und zahlreichen in tiefes Schwarz getauchten Bauteilen ausgerüstet ist.

Modellpflege
2020 verfügen alle Softail Modelle über einen Kühlerrahmen aus einem besonders robusten Kompositmaterial.

Preisliste für alle Serien für Modelljahr 2020 anzeigen
Übersicht für Softail-Serie über alle Modelljahre

   Deutschland

Kürzel Bezeichnung Preis uni Metallic two-tone Hard Candy
FXST Softail Standard 13.395,00 €
Neues Modell! Mittjahresmodell! Die neue Softail Standard kommt mit allen Zutaten daher, die einen authentischen Harley-Davidson-Chopper ausmachen: einer schlanken Silhouette, den dynamischen Reserven des stabilen Softail-Fahrwerks und dem Druck des mächtigen Milwaukee-Eight-V-Twins. In klassischem Vivid Black lackiert und mit verchromten Bauteilen sowie polierten Oberflächen verfeinert, bildet sie die Quintessenz eines auf das Wesentliche reduzierten Factory-Custombikes.

Der Kontrast zwischen dunklen und hellen Komponenten trägt zu dem ebenso klassischen wie minimalistischen Look der Softail Standard bei. Sie ist mit einem Solositz ausgestattet, der den Blick auf den gechoppten Heckfender freigibt, und verfügt über einen schlanken, 13,2 Liter fassenden Kraftstofftank. Die reduzierte Formgebung lenkt den Blick auf den Motor, einen vollständig in Schwarz gehaltenen Milwaukee-Eight 107, an dem polierte Kipphebel-, Primärantriebs- und Timerabdeckungen Akzente setzen. Schwarz trägt auch der runde Deckel des Luftfilters, während die verchromte Shotgun-Auspuffanlage die geduckte Silhouette der Maschine unterstreicht.

Eine glänzende Chromschicht tragen die Felgen der Drahtspeichenräder. Vorn kommt ein 19-Zoll-Rad zum Einsatz, am Heck rotiert ein 16-Zöller. Klarlackbeschichtet präsentieren sich die Tauchrohre der Gabel, poliert sind die Gabelbrücken und der Riser, in Chrom getaucht wurden der Zierring am schwarzen Scheinwerfer und die Blinker. Ein Mini-Ape-Lenker versetzt den Fahrer in eine choppertypische Sitzposition. In seinem Riser befindet sich das kompakt gehaltene, digitale Anzeigeinstrument, was zu einem cleanen Look des Front End beiträgt.

Die Softail-Familie
Das fahrstabile Softail-Chassis bildet das Rückgrat der Softail Standard. Ihr Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen mit Backbone-Oberzug sorgt für geringes Gewicht und hohe Steifigkeit. Ein Plus an Fahrwerkssteifigkeit erzeugen der starr mit dem Rahmen verbundene Motor und die Stahlrohr-Dreiecksschwinge, die an den coolen Starrrahmenlook längst vergangener Epochen erinnert und zugleich zu den dynamischen Fahrwerksqualitäten beiträgt. Ein dem Auge des Betrachters verborgener Monoshock mit einstellbarer Federbasis stützt die Schwinge zum Rahmen hin ab und die in Dual-Bending-Valve-Technologie ausgeführte Telegabel unterstützt das leichtfüßige Handling sowie die Bremsperformance. Für die sichere Verzögerung ist ein kraftvolles ABS-Bremssystem mit je einer Scheibenbremse an Vorder- und Hinterrad zuständig.

Der Milwaukee-Eight
Den druckvollen Vortrieb der Softail Standard übernimmt der Milwaukee-Eight-107-V-Twin. Er zeichnet auch für die typischen Charaktereigenschaften einer Harley-Davidson verantwortlich: Look, Sound und Feeling. Zwei Ausgleichswellen reduzieren seine Vibrationen auf ein ebenso komfortables wie von den Fans geschätztes Maß. Vierventilköpfe, ein fortschrittliches Zylinderkopflayout, ein ölgekühlter Auslassbereich und ein Verdichtungsverhältnis von zehn zu eins bilden die Grundlage für das hohe Drehmoment, das bereits bei niedrigen Drehzahlen zur Verfügung steht.

Die ideale Basis für ein Customizing
Die Softail Standard, die pünktlich zur Saison 2020 erhältlich sein wird, bildet den neuen Einstieg in die Welt der Harley-Davidson Big Twins und ist zugleich die perfekte Grundlage für den Aufbau eines völlig individuellen Custombikes. Ob es darum geht, die Ergonomie zu verändern, den Stil zu schärfen oder das Bike für eine Reise vorzubereiten, ist dabei einerlei. Das große Harley-Davidson-Zubehörprogramm Parts & Accessories ermöglicht es jedem Besitzer, seine ganz persönlichen Wünsche zu verwirklichen.
FXBB Street Bob 14.495,00 € 14.845,00 € 15.235,00 €
Letztes Modelljahr!
FXLR LowRider 16.395,00 € 16.745,00 €
Letztes Modelljahr!
FXFB Fat Bob 17.695,00 € 18.045,00 €
Letztes Modelljahr!
FLSB Sport Glide 17.995,00 € 18.345,00 € 19.495,00 €
FLSL Slim 19.495,00 € 19.845,00 €
FXFBS Fat Bob 114 19.795,00 € 20.145,00 € 21.295,00 €
FXLRS LowRider Special 19.795,00 € 20.145,00 €
Neues Modell! Die neue Low Rider S bietet jede Menge Power und ein agiles Handling in Kombination mit klassischer Charakterstärke. Das Fahrverhalten des stabilen Softail Chassis wird durch hochwertige Fahrwerkskomponenten optimiert, die auf eine dynamische Fahrweise zugeschnitten sind und optimal mit der Leistung des druckvollen Milwaukee-Eight 114 Motors harmonieren. Zum Coastal Custom-Look tragen ein Lenkerriser, eine knapp geschnittene Scheinwerferverkleidung und ein schwarzes Finish auf zahlreichen Oberflächen bei.
FLDE Deluxe 20.995,00 € 21.345,00 € 21.735,00 €
Letztes Modelljahr!
FLFB Fat Boy 21.695,00 € 22.045,00 € 22.435,00 €
Letztes Modelljahr!
FXDRS FXDR 114 21.995,00 € 22.345,00 €
Letztes Modelljahr!
FLFBS Fat Boy 114 23.795,00 € 24.145,00 € 24.535,00 € 25.295,00 €
FXBRS Breakout 114 23.795,00 € 24.145,00 € 25.295,00 €
FLHCS Heritage Classic 114 23.995,00 € 24.345,00 € 24.735,00 € 25.495,00 €
FLFB30 Fat Boy 30th Anniversary 25.495,00 €
Neues Modell! Letztes Modelljahr! Mittjahresmodell 30th Anniversary! Die in limitierter Edition angebotene Fat Boy 30th Anniversary feiert drei Jahrzehnte wuchtig-faszinierenden Designs und verbindet dessen faszinierende Neuinterpretation mit einer klassischen Harley-Lackierung in Vivid Black.

Ihre Lakester-Leichtmetallvollscheibenräder tragen mit gefrästen Kanten versehenes Satin Black und der schwarze „Milwaukee-Eight 114“-Antriebsstrang ist mit Abdeckungen in Gloss Black ausgestattet, während die bronzefarbenen unteren Rocker Cover und der Schriftzug auf dem Timer Cover starke Akzente setzen. Harley-Davidson beschichtete die Auspuffanlage in Black Onyx, einem robusten, durch Bedampfung erzeugten Finish, das je nach Lichteinfall die darunter liegende Chromschicht sichtbar werden lässt. Scheinwerfergehäuse, Lenker und Fußhebel in Vivid Black und neue, bronzefarbene Tanklogos vervollständigen den düsteren Look, der diese Maschine von den herkömmlichen „Fat Boy“-Serienmodellen abhebt.

Die Fat Boy zählt zu den Mitgliedern der Softail-Familie und seit der Einführung der neuen Softail-Plattform im Modelljahr 2018 macht die jüngste Generation der Fat Boy die kraftvolle Präsenz des ursprünglichen 1990er-Modells noch spürbarer. Ihr massiges Front End wird von einem LED-Scheinwerfer in einem neu geformten Gehäuse gekrönt. Auch die Lakester-Leichtmetallvollscheibenräder bilden eine Reminiszenz an die allererste Fat Boy und akzentuieren zugleich deren Stil. Ein 160er an der Front und ein 240er am Heck unterstreichen den coolen Factory-Custom-Look.

Der Softail-Rahmen und die Fahrwerkskomponenten bilden ein steifes und leichtes Chassis, das zu einem Handling und zu einer Performance beiträgt, die auch anspruchsvollste Cruiser-Fans beeindrucken. Dank der Dreiecksschwinge und des unter dem Sitz verborgenen Zentralfederbeins wird eine klassische Linienführung erzielt, die an einen Starrrahmen erinnert. Die Federbasis des Monoshocks kann je nach Zuladung hydraulisch von Hand justiert werden.

Für druckvollen Vortrieb bürgt bei der Fat Boy 30th Anniversary ein Milwaukee-Eight 114, das stärkste Triebwerk, das Harley-Davidson in der Softail-Modellfamilie anbietet. Der V-Twin prägt entscheidend Look, Sound und Feeling einer Softail. Da er starr mit dem Rahmen verbunden ist, erhöht er zugleich die Chassissteifigkeit. Zwei Ausgleichswellen reduzieren seine Vibrationen auf das Maß, das Softail-Fans schätzen.

Erläuterungen
Preise gelten nur für Deutschland und enthalten 19% Mehrwertsteuer. Diese Liste wurde privat erstellt und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!